25.01.12 11:43 Uhr
 1.437
 

Israel: Ultraorthodoxe Juden schleudern Steine auf Frau, die Lottoplakat aufhing

In Israel nimmt der Kulturkampf zwischen radikalen Religiösen und Unreligiösen immer massivere Züge an: Nun haben ultraorthodoxe Juden eine Frau mit Steinen beworfen, die Plakate der Staatslotterie aufhing.

Der Vorfall ereignete sich in Beit Schemesch. Die Frau wurde dabei leicht verletzt.

Vorfälle dieser Art häufen sich in Israel. Die Ultraorthodoxen wollen zum Beispiel auch eine strikte Geschlechtertrennung im Land durchsetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frau, Israel, Stein, Juden, Wurf, Ultra, Orthodoxie
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2012 12:07 Uhr von architeutes
 
+31 | -2
 
ANZEIGEN
Dumme: arrogante Idioten , halten sich für die einzig "waheren"
Gläubigen . Wiederliche Typen.
Kommentar ansehen
25.01.2012 12:07 Uhr von Joeiiii
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
@ morkel kind: Da müßte es dann aber auch noch einen Zentralrat der ultraorthodoxen Juden geben. ;-)

Die Spinner gehen mir langsam auf den Keks. Früher haben sich wenigstens "nur" unterschiedliche Religionsgemeinschaften bekriegt. Und jetzt gehen sie schon aufeinander los.

Schlauer wird von diesen religiösen Fanatiker keiner! Im Gegenteil: Es wird immer schlimmer. Waren bisher radikal-islamische Muslime ein Problem, muß man wohl in Zukunft auch mit radikal-jüdischen Ausschreitungen rechnen!?
Kommentar ansehen
25.01.2012 12:08 Uhr von sesh
 
+34 | -7
 
ANZEIGEN
Mensch, der Iran und Israel werden sich ähnlicher: Mensch, ist das nicht herzerwärmend?
Der Iran und Israel werden sich immer ähnlicher.

Erst hat Israel die Atombombe, dann will der Iran sie auch.
Erst werden im Iran Frauen gesteinigt, dann entdeckt man auch in Israel diese Tätigkeit als Form des zwischenmenschlichen Zusammenlebens...

Ein paar Jahre noch dann sind sich Iran und Israel SO ähnlich, dass die einfach dickste Freunde werden MÜSSEN.

(Ja: Imitation ist die höchste Form der Bewunderung. Sage ich immer wieder.)
Kommentar ansehen
25.01.2012 12:14 Uhr von Frankone
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Ich bin für Geschlechtertrennung bei denen !!! Dann sterben diese Verrückten endlich bald aus !!!
Kommentar ansehen
25.01.2012 12:31 Uhr von thatstheway
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
die einzig wahren Gläubigen: werden ja auch von einer gewissen Großmacht gestützt,
denn nur diese kennen die "waheren" Ereignisse.
Kommentar ansehen
25.01.2012 12:45 Uhr von architeutes
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@thatstheway: Du hast "mal wieder"als einzige den Durchblick. Was hat
das mit den Ultras zu tun .Nur LABERLABERLABER
Kommentar ansehen
25.01.2012 12:49 Uhr von ArrowTiger
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Joeiiii: -- "Schlauer wird von diesen religiösen Fanatiker keiner! Im Gegenteil: Es wird immer schlimmer. Waren bisher radikal-islamische Muslime ein Problem, muß man wohl in Zukunft auch mit radikal-jüdischen Ausschreitungen rechnen!?"

Das scheint generell ein Problem der abrahamitischen Religionen mit ihrer Ein-Gott-Vorstellung zu sein. Zu den radikal-islamischen Muslimen und den ultraorthodoxen Juden gesellen sich ja noch die haupsächlich in den USA aktiven evangelikalen Christen, von denen viele ebenso fanatisch und gewaltbereit sind.

Schlimm wird das vor allem, wenn diese Gruppen mehr oder weniger gemeinsam auf ein Armageddon hinarbeiten. Und dafür gibt es leider durchaus einige Hinweise.
Kommentar ansehen
25.01.2012 13:00 Uhr von thatstheway
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ architeutes: habe ich dich direkt angesprochen, NEIN.
Aber du greifst mich wieder mal persönlich an,
aus welcher unteren Schublade kommt denn dieses verhalten ?

Warum fühlst du dich denn angesprochen, Schlechtes gewissen ?
Nur wer Zweifel an sich selbst hat fühlt sich bei sowas angesprochen, denn so wichtig bist du keinesfalls
das man eine Antwort von dir erwarten dürfte.
Und vergiss nicht wieder das Petzen beim großen Bruder oder so !
Kommentar ansehen
25.01.2012 13:10 Uhr von architeutes
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@thatstheway: Ich bin völlig unwichtig , ich kann nur keinen Zusammenhang
erkennen wenn Ultraorthodoxe Juden Steine auf eine Jüdin
werfen und das im Zusammamenhang mit den USA gebracht
wird . Irgendwie bringst du alles negative dieser Welt automatisch mit Ihnen in Verbindung .Das ist zu einfach.
In meiner Familie gibt es Amerikaner , und das sind keine
Bestien . Mittlerweile versteht niemand mehr die Vorgänge
in Israel , auch sie nicht , das darfst Du nicht einfach mal
so behaupten.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
25.01.2012 13:18 Uhr von Mankind3
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Die: Justiz dort müsste vielleicht mal ein exempel statuieren um denen zu Zeigen "SO nicht".

z.b. in Form von hohen Haftstrafen.

[ nachträglich editiert von Mankind3 ]
Kommentar ansehen
25.01.2012 14:40 Uhr von sesh
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@bertl058: Ich empfehle dir diesen Artikel:
"Die jüdischen Ayatollahs"
http://www.binsenbrenner.de/...

geschrieben von Uri Avnery, selbst vor vielen Jahren Mitglied der Knesset.

========================================
Religiöse Fanatiker in Israel bestehen darauf, dass das religiöse Gesetz über dem säkularen Gesetz steht (wie in einigen arabischen Ländern) und dass die staatlichen Gerichte keine Jurisdiktion über die Kleriker in Angelegenheiten der Religion haben (wie im Iran). Wenn der Oberste Gerichtshof anders entschied, mobilisierte der geachtetste orthodoxe Rabbiner leicht 100.000 Demonstranten in Jerusalem. Seit Jahren sind religiöse Kabinettsminister, Rechtsgelehrte und Politiker, wie auch ihre politischen Unterstützer eifrig dabei, die Integrität, die Unabhängigkeit und Rechtsprechung des Obersten Gerichtshofes zu beschneiden.
========================================
Kommentar ansehen
25.01.2012 15:38 Uhr von daguckstdu
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
@sesh: „Mensch, ist das nicht herzerwärmend?“

Ja finde ich auch! Was würdet ihr ohne die Juden den lieben ganzen Tag tun? Neue Feindbilder schaffen? Ne sowas doch nicht dazu seit ihr alle einfach zu Gut!

„Der Iran und Israel werden sich immer ähnlicher.“

Das meinst du doch nicht ernst! So was ist man von 1984 gewöhnt, aber jetzt du auch!
Der eine ein Demokratischer freier Staat mit ein paar religiösen „Spinnern“ und der andere ein Mörder Regime mit dementsprechend Gesetzen eben aufgrund ihre Religion! Kann man hier mal reinschnuppern http://www.derprophet.info/...
Stell dir bloß vor die würden in Europa Fuß fassen!!

„Erst hat Israel die Atombombe, dann will der Iran sie auch.“

Nur der eine hat sie schon seit den Fünfzigern und benutzt hat er sie noch nie und der andere will sie um sie zu benutzen!

„Erst werden im Iran Frauen gesteinigt, dann entdeckt man auch in Israel diese Tätigkeit als Form des zwischenmenschlichen Zusammenlebens...“

Du darfst nicht vergessen es geht hier nicht um das Israelische Volk sondern um eine Minderheit. Im Iran steht schon der Großteil der Bevölkerung hinter solch mittelalterlichen Praktiken.

„Ein paar Jahre noch dann sind sich Iran und Israel SO ähnlich, dass die einfach dickste Freunde werden MÜSSEN.“

Wart wir es mal ab, die Türkei will ja auch mit dem Iran kuscheln!

[ nachträglich editiert von daguckstdu ]
Kommentar ansehen
25.01.2012 16:12 Uhr von sesh
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@daguckstdu: Nur weil ich in meiner persönlichen Biografie die Mitgliedschaft in einer jüdischen Sekte hinter mir gelassen habe, brauchst du mir keinen Antisemitismus zu unterstellen.
Die meisten meiner Verwandten sind immer noch in dem Verein.

Was übrigens Israel+Iran+Waffen angeht:
Ich kann mich noch sehr gut an den letzten Angriffskrieg erinnern, den Israel gegen ein anderes Land geführt hat.

Die Islamische Republik Iran mag ja viele verwerfliche Dinge tun - aber Angriffskriege gehören nicht dazu. Dass der Iran sie will um sie zu benutzen ist also eine freie Erfindung deinerseits.
Eins ist aber klar: Israel betrachtet es als Doktrin, dass Israel der einzige Staat der Region mit Atomwaffen sein darf.

http://en.wikipedia.org/...

"Du darfst nicht vergessen es geht hier nicht um das Israelische Volk sondern um eine Minderheit."

Das ist egal.
Warum ist es egal?
Weil diese Leute maßgeblich den Kurs der Regierung mitbestimmen.

Es wäre kein Problem, wenn eine ebenso große Minderheit am Rand der Gesellschaft stehen würde, und der Rest der Parteien sich von ihnen abgrenzen würde. Aber das ist nicht so.

Man stelle sich vor, die NPD wäre hier in Deutschland in Regierungskoalitionen beteiligt, und würde eine "Siedlungspolitik im Osten" (Polen; Ostpreussen) zur Staatsaufgabe erheben. Genau so.

Das ist der Unterschied zwischen einem Land wie Deutschland und einem Land wie Israel. Bei uns stehen Rechtsextreme im Abseits. Da stehen linksmarxisten bis christdemokraten wie ein Mann gegen die Nazis.
In Israel ist das mit den rechtsextremen wohl nicht möglich. Dort sind sie Mehrheitsbeschaffer für die Regierung.
Kommentar ansehen
25.01.2012 17:09 Uhr von daguckstdu
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@sesh: „Nur weil ich in meiner persönlichen Biografie die Mitgliedschaft in einer jüdischen Sekte hinter mir gelassen habe, brauchst du mir keinen Antisemitismus zu unterstellen.“

Komisch wie schnell die Anti-Antisemitische Keule geschwungen wird, wobei ich dir das nicht unterstellt habe! Also auch für dich gilt keine haltlosen Behauptungen aufstellen! Scheint aber momentan Mode zu sein, bei der geringsten Kritik gleich die Ant-Anti-Keule zu schwingen!

„Die meisten meiner Verwandten sind immer noch in dem Verein.“

In welchem bitte! So wie du dich für die Türken eingesetzt hast in der Vergangenheit, willst du mir erzählen du seist ein Jude?

„Was übrigens Israel+Iran+Waffen angeht:
Ich kann mich noch sehr gut an den letzten Angriffskrieg erinnern, den Israel gegen ein anderes Land geführt hat.“

Ja und? Wurde da eine Atombombe eingesetzt in diesen angeblichen Angriffskrieg?

„Die Islamische Republik Iran mag ja viele verwerfliche Dinge tun - aber Angriffskriege gehören nicht dazu. Dass der Iran sie will um sie zu benutzen ist also eine freie Erfindung deinerseits.“

Es reicht ja das was dieses Mörder Regime Innerpolitisch tun, bei all den Massakern und Menschenrechtsverletzungen an der eigenen Bevölkerung, da sind sie noch ein wenig beschäftigt, aber warte mal ab, bis die Fanatiker die Atombombe hat!
„Eins ist aber klar: Israel betrachtet es als Doktrin, dass Israel der einzige Staat der Region mit Atomwaffen sein darf.“

Auch so das berechtigt jetzt andere Staaten dazu, die ihre radikale Position nicht verbergen, ebenso mal eine Atombombe zu bauen, nur weil der eine schon hat! Na das ist mal eine Logik! Mein Nachbar ist Jäger und hat Waffen, ich will jetzt auch eine haben!

„Das ist egal.“
„Warum ist es egal?“
„Weil diese Leute maßgeblich den Kurs der Regierung mitbestimmen.“

Sicherlich ist das egal, denn nur wenn es um Israel geht ist es immer egal! Das ist von dir eine nicht belegbare Behauptung! Die Politik Israels ist eben ein Spiegelbild der Politik seiner Nachbarn, das radikale Stimme in solchen Zeiten immer mehr Gehör finden, müsste allgemein bekannt sein! Dieser Minderheit stehen immerhin 90% der Bevölkerung entgegen!

„Es wäre kein Problem, wenn eine ebenso große Minderheit am Rand der Gesellschaft stehen würde, und der Rest der Parteien sich von ihnen abgrenzen würde. Aber das ist nicht so.“

So funktioniert eine Demokratie, denn es gib immer wieder Stimmen die sich für eine Randgruppe aussprechen, denn diese stellen immerhin auch Wählerstimmen dar! Im Iran ist das ein wenig anders! Da werden die Oppositionellen eben mal so schnell verurteilt und hingerichtet!

„Man stelle sich vor, die NPD wäre hier in Deutschland in Regierungskoalitionen beteiligt, und würde eine "Siedlungspolitik im Osten" (Polen; Ostpreussen) zur Staatsaufgabe erheben. Genau so.“

Alles schon da gewesen! Lass nur eine neue Weltwirtschaftskrise kommen! Der Mensch hat es schon immer gezeigt, bei Geld hört die Freundschaft auf!

„Das ist der Unterschied zwischen einem Land wie Deutschland und einem Land wie Israel. Bei uns stehen Rechtsextreme im Abseits. Da stehen linksmarxisten bis christdemokraten wie ein Mann gegen die Nazis.“

Das ist ein Irrglaube denn diese besitzen eben genauso ihre eigene Lobby, nur wäre es sehr dumm anzunehmen dass diese sich als Glatzen präsentieren würden!

„In Israel ist das mit den rechtsextremen wohl nicht möglich. Dort sind sie Mehrheitsbeschaffer für die Regierung.“

Denke mal an Hoyerswerda und Solingen! Die Bewohner klatschten noch Beifall! Und heute? In Israel stellen sich die Menschen gegen diese radikalen Haredim, den diese Haredim sind in der Minderheit eben nochmal eine Minderheit!
Kommentar ansehen
26.01.2012 10:01 Uhr von kxell2001
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@daguckstdu: Deine Kommentare machen in der Regel schon Sinn aber deine Vergleiche nicht....

"Ja und? Wurde da eine Atombombe eingesetzt in diesen angeblichen Angriffskrieg?"

Abgesehen davon, dass es Taktisch ziemlich unklug gewesen wäre diese einzusetzen zeigt es doch dass sie zumindest die Aggression und Mut dazu haben überhaupt Krieg zu führen.

"Na das ist mal eine Logik! Mein Nachbar ist Jäger und hat Waffen, ich will jetzt auch eine haben! "

In diesem Fall muss der Beispiel aber lauten: Stell dir vor dein Nachbar ist Jäger, hat eine Waffe und du bist der Überzeugung dass er dich damit töten will. Du rufst um Hilfe, aber keiner will dir Glauben schenken. Würdest du in diesem Fall auch nicht lieber eine Waffe griffbereit haben?

Abgesehen davon, dass der Iran kein Unschuldslamm ist bin ich natürlich auch gegen auch die Atompolitik von Iran. Denn jede weitere Atomwaffe ist eine zuviel.

[ nachträglich editiert von kxell2001 ]
Kommentar ansehen
26.01.2012 14:10 Uhr von daguckstdu
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@kxell2001: „Deine Kommentare machen in der Regel schon Sinn aber deine Vergleiche nicht....“

Danke für die Kritik, ich werde zukünftig es versuchen „reale“ Vergleiche zu ziehen! ;-)

„Abgesehen davon, dass es Taktisch ziemlich unklug gewesen wäre diese einzusetzen zeigt es doch dass sie zumindest die Aggression und Mut dazu haben überhaupt Krieg zu führen.“

Warum gibt es eine Atombombe? Um den Gegner heute evtl. Angst einzujagen, denn seit Hiroshima und Nagasaki weiß man über die Folgen beim Einsatz dieser Waffe. Es wäre nicht nur Unklug diese Einzusetzen, nein ist meiner Ansicht nach schon fast Selbstzerstörerisch. Israel ist gerademal so große wie Hessen! Da bleibt nicht viel Platz um einer Strahlung auszuweichen.

Aggression und Mut!! Ich gehe mal davon aus, du kennst die Entwicklung seit 1948 in Israel. Israel regierte auf eine Aggression von außen und zeigte dabei diesen Mut den man auch Überlebenswillen nennt. Das sich die Einstellung bis dato mitunter in der Motivation verändert hat ist nur eine Folge der geschichtlichen Konfliktentwicklung seit 1948!

„In diesem Fall muss der Beispiel aber lauten: Stell dir vor dein Nachbar ist Jäger, hat eine Waffe und du bist der Überzeugung dass er dich damit töten will. Du rufst um Hilfe, aber keiner will dir Glauben schenken. Würdest du in diesem Fall auch nicht lieber eine Waffe griffbereit haben?“

So könnte es lauten, ist aber eher eine Angelegenheit der eigenen Sichtweise, denn wer wird vom wem bedroht? Die Kriege die Israel schon ausgefochten hat zeigen hier ein anderes Bild der Motivation des „Nachbarn“!

„Abgesehen davon, dass der Iran kein Unschuldslamm ist bin ich natürlich auch gegen auch die Atompolitik von Iran. Denn jede weitere Atomwaffe ist eine zu viel.“

Das gebe ich dir Recht!

[ nachträglich editiert von daguckstdu ]
Kommentar ansehen
26.01.2012 15:08 Uhr von daguckstdu
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@1933: „die araber reagierten auf die agression von aussen, die einfach über die köpfe der absoluten mehrheit der bevölkerung hinweg entschieden und das land an juden aus dem ausland vergaben, ohne die einwohner zu befragen ob sie denn gerne ihr heim und hof ausländern aus europa überlassen wollen.“

Deine Aussagen sind genauso irreführend wie dein ganzes Wesen. Das Land gehörte niemand und wenn du auf die paar Bauern anspielst die dort lebten, so war der größte Teil des Landes in der Hand von Großgrundbesitzern die nicht in Israel lebten! Wie lange war den das Land unter Osmanischer Herrschaft?

„du kannst ja nicht einfach anderen leuten was wegnehmen nur weil du nichts besitzt, das würde ja jedem dieb und räuber eine rechtliche grundlage geben :)“


Dazu muss es einen erstmals gehören! Welche Rechte ergaben sich nach der Auflösung des Osmanischen Reiches für die Menschen! Erkläre es mir doch mal!!

[ nachträglich editiert von daguckstdu ]
Kommentar ansehen
26.01.2012 16:05 Uhr von kxell2001
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@daguckstdu: Der Aggressor ist wohl aus jeder Perspektive sowieso jemand anderes. Ehrlich gesagt ist es auch sehr schwer zu definieren, da wie dieser Streit schon vor der Proklamation im jahre 1948 entfachte. Und in einem Punkt muss ich 1984 Recht geben. Es war schlichtweg territorialer Handel, die vom UN eingeleitet und schliesslich zwischen den Briten und den dort ansässigen Juden beschlossen wurde. Der Großteil der arabischen Bevölkerung wurde erst gar nicht gefragt. Soweit ich informiert bin, hat die damalige arabische Liga den UN-Vorschlag sogar abgelehnt und erst durch den daraus entstandenen Krieg ist die arabische Bevölkerung aus dem heutigen Israel geflohen.......muss ich aber nochmal nachlesen ehrlich gesagt...
Kommentar ansehen
26.01.2012 17:54 Uhr von daguckstdu
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@kxell: Kommt drauf an wie man Aggressor definiert. Streit? Das ist, so finde ich es, doch ein wenig untertrieben, wenn 160 Millionen Araber 1948 die Absicht offen zu geben die Juden in einen vernichtenden Krieg wieder zurück ins Meer zu treiben. Das hat wenige was mit Streit zu tun, sondern doch eher mit einer Ankündigung eines neuen Völkermords. Mit ist zwar klar, dass bei all der „Sympathie“ die hier einige für die Palis haben, die wiederum eher als Entsühnung dienen, solche Fakten gern geschmälert werden bzw. gänzlich weg gelassen werden.

1933 Recht geben? Auch hier legt es eher an der eigenen persönlichen Meinung als an Fakten! Israel ist ein Rechtmäßig international anerkannter Staat. Ewige streitbare Behauptungen als Vorwand nehmen indem die Existenz Israel in Frage gestellt wird, zeigen doch eher ein demagogisches Verhalten, als Objektivität und Konfliktlösungsansätze und eben nichts anderes macht 1933!

Hierzu einen Auszug aus Wiki: „Zu Beginn des 20. Jahrhunderts besaßen viele Landbewohner nicht mehr ihren eigenen Grund, sondern bestellten ihn als Pächter. Beinahe alle Großgrundbesitzer (Effendis) waren Stadtpatrizier, einige lebten außerhalb des Landes, viele in Beirut, Damaskus und Paris. Zwischen 1904 und 1914 erfolgte die zweite Alijah. Bereits im Jahre 1909 wird mit Tel Aviv die erste moderne jüdische Stadt gegründet.“

Die Einwanderungswelle begann schon um 1981/82, also lange bevor man sich politisch für einen jüdischen Staat interessiert auf Seiten der Kolonialmächte, sprich England! Geht man weiter so stellt man fest das das Osmanische Reich sich widerrechtlich durch Besetzung Land angeeignete. Der 1.WK veränderte dann das politische Bild in Palästina. Im Übrigen sollte man dabei nicht vergessen das zu Palästina damals noch das heutige Jordanien zählte, das dann 1923 so geteilte wurde, das man 80% Palästinas Jordanien zu erkannte. Auch sind über 60% der Jordanier Palästinenser. Es wurde auch Seitens der Araber Besitzansprüche gestellt, was ja in Hussein-McMahon-Korrespondenz enthalten ist. Ich muss hier ebenso Fragen, mit welchem Recht? Da es nie einen eigenständigen Staat Palästina gab, was eigentlich verwunderlich ist, bei diesen heutigen Freiheitswillen der angeblichen „Ureinwohner“! Oder sind es doch nur Einwandere aus anderen arabischen Staaten, wo ein kommen und gehen üblich war! So kann man jetzt auch nachvollziehen das es den Araber aufgrund eigener Interessen an einer Zustimmung der UN Resolution mangelte. Da wurden eben die Bewohner auch nicht gefragt, sondern man fordert sie auf schnellst möglich das Land zu verlassen, denn man hatte ja die Absicht die Juden wieder "zu vertreiben“!

[ nachträglich editiert von daguckstdu ]
Kommentar ansehen
27.01.2012 08:47 Uhr von daguckstdu
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@1933: Was verstehst du denn wieder nicht? Gab es einen eigen ständigen Staat Palästina? Du wirst sicherlich beweise dafür haben und wenn nicht welche Staatsform herrschte denn dort, das man von einem eigenen ständigen Staat dann sprechen kann? Oder zählt für dich der kriegerische Akt einer Besatzung, zuletzt durch das Osmanische Reich, auch als Staatsform! Ach ich vergaß es reicht dabei schon aus das dort „Araber“ schon immer lebten! Hast du nicht mal in anderen News von den Philistern gesprochen, dessen Nachfahren die heutigen Palis sein sollen. Was jetzt? Sind nun die Palis Araber oder Philister? Dass das Land vor der Einwanderungswelle um 1981/82 sehr dünn besiedelt war solltest du doch wissen! Diese Wundersame Vermehrung der Araber ist schon zu bewundern, oder sind doch erst viele auch dort Eingewandert als die Juden anfingen die Land zu kultivieren! Hat sie vielleicht rumgesprochen! Im Übrigen spreche ich diesen Menschen nicht ihre Existenz ab, oder ihr Recht dort zu leben, nein, nur sollen diese es nun mal verstehen das es ein Israel gibt und jeder versuch es mit Gewalt zu entfernen, Gewalt wieder hervorruft.

Auch finde ich sehr interessant von dir, die Staatsform Israel so in Frage zu stellen, indem man versucht seine Existenz so zu verneinen wie du es tust, ja manche gehen ja schon so weit und behaupten es gäbe ja keine Juden, denn es seien Chasaren!

Aber solche Aussagen aus den Reihen der Palästinenser sind dann reine Erfindungen:

„Ein palästinensisches Volk existiert nicht. Die Schaffung eines Palästinenserstaates ist nur ein Mittel, um unseren Kampf gegen den Staat Israel zugunsten unserer arabischen Einheit fortzusetzen«, sagte beispielsweise Zuheir Muhsin, seinerzeit immerhin Mitglied des Exekutivrates der PLO.“

oder das

Zitat Mahmoud Zahhar 2008 : „Niemals in der Geschichte waren wir ein unabhängiger Staat. Aber wir waren immer ein Teil eines arabischen und eines islamischen Staates.“

Aber du wirst mir gleich erzählen das es sich hierbei um Lakaien Israels handelt, gell! Das sagen auf jeden Fall deine Stimme die du immer so hörst!
Kommentar ansehen
27.01.2012 09:08 Uhr von daguckstdu
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@dr.chaos: Wie hoch war die Bevölkerungszahl damals bei den arabischen Nachbarn die Israel sofort den Krieg erklärten? Ich denke so um die 160 Millionen, auf einen mehr oder weniger kommt es jetzt nicht drauf an. Auch ist mir nicht bekannt dass irgendwo bei diesen Kriegsgegnern eine offene Fürsprache für die Staatsgründung stattfand. Die Anschließende Vertreibung der Juden aus diesen Ländern ist ebenso ein Beleg! Auch die enge Zusammenarbeit mit Nazi-Deutschland hat keine Sympathien gegenüber den Juden erkennen lassen. Und auch hier wieder die Schuld nur auf „Politiker“ abzuwälzen ist Irrelevant, denn diese haben eben nur Macht durchs Volk!
Und wenn du dir ein wenig Mühe machst kommst du auf diese Zahl beim Nachrechnen!
Kommentar ansehen
27.01.2012 09:51 Uhr von kxell2001
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@dagusckstdu: Obwohl ich es für sehr gefährlich halte Wikipedia als zulässige Quelle zu nehmen - wenn du evnt. weitergelesen hättest, dann wäre dir sicherlich diese wichtige Information nicht entgangen.

"1937 legte die britische Peel-Kommission einen ersten Teilungsplan vor. Gemäß der prozentualen Bevölkerungsverteilung sah dieser Galiläa und einen Küstenstreifen als israelischen und den größeren Rest als arabischen Teil vor"

"Vor allem meinten sie, die UNO drücke ihnen ein Mandat auf, ohne ihre Interessen zu wahren. Sie lehnten in der Folge das Existenzrecht Israels ab, was bis zum heutigen Tag Folgen für die Region hat."

"Kurz darauf begann im Zusammenhang mit dem Angriff der arabischen Staaten auf den neuen Staat Israel die Flucht und Vertreibung der arabischen Bevölkerung aus den nun Israel zugeteilten Gebieten, teilweise begleitet von der Zerstörung ihrer Dörfer, Bauten und Dokumente. Oft ging damit der Nachweis der Existenz der palästinensischen Bevölkerung und somit ihres Rechtanspruchs verloren."

Diese Aussagen implizieren ja schon eindeutig, dass der Großteil der damaligen Bevölkerung Araber, die de facto gegen den UN-Teilungsplan waren.

Aus demokratischer Sicht wäre dies pure Annexion. Aber das war wohl damals üblich, die sicherlich heute nicht mehr stattfinden könnte.
Kommentar ansehen
27.01.2012 10:01 Uhr von sesh
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@daguckstdu: Deine Argumentationslinie läuft im Prinzip nur auf eines heraus:

Die Israelis dürfen die Atombombe haben.
Aber WEHE!!! die Iraner wollen die auch, dann gibts Krieg!

Die Israelis dürfen Angriffskriege führen, immerhin setzen sie ja keine Atombombe ein.
Aber wartet bloss ab!!! wenn die Iraner die Atombombe bekommen, dann starten die sofort einen Atomkrieg!!!

Entweder hat bei dir die unerträgliche Hetzpropaganda gegen den Iran gefruchtet, oder du bist selbst einer der Hetzer.

Ich empfehle dir folgenden aufklärerischen Artikel:
http://alles-schallundrauch.blogspot.com/...
Kommentar ansehen
27.01.2012 10:36 Uhr von daguckstdu
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@lcxell: „Obwohl ich es für sehr gefährlich halte Wikipedia als zulässige Quelle zu nehmen - wenn du evnt. weitergelesen hättest, dann wäre dir sicherlich diese wichtige Information nicht entgangen.“

Gefährlich? Es gibt auch andere Quelle die dieses Sinngemäß mitaussagen! Aber mal zu dieser Peel-Kommission. Die ist schon bewusst das dieser Vorschlag eben auch von den Arabern abgelehnt wurde, vor allem unter diesen Aspekt: „Aufgrund des weit verbreiteten Antisemitismus unter der muslimischen Bevölkerung, sei eine „nationale Assimilation von Arabern und Juden ausgeschlossen“ kann man auch bei Wiki nachlesen, mit Stellenverweis. Auch darfst du dabei nicht vergessen dass unter Churchill das Palästina schon 1922 geteilt wurde und der größere Löwenanteil von 80% den Arabern schon zu gesprochen wurde. Die übrig gebliebenen 20%, was der Fläche Hessen entspricht, sollte dann nochmals geteilt werden!
Aber nochmal zur der Peel-Kommission. Auch steht unteranderem so was dort. Zitat: „Das für die Araber vorgesehene Gebiet war wesentlich größer und aus einem Stück, im Gegensatz zum jüdischen Teil, welcher durch ein durch Briten kontrolliertes Gebiet getrennt war. Um möglichst homogene Bevölkerungen entstehen zu lassen, wurde ein gegenseitiger Bevölkerungstransfer erwogen.“

„Diese Aussagen implizieren ja schon eindeutig, dass der Großteil der damaligen Bevölkerung Araber, die de facto gegen den UN-Teilungsplan waren.“


Würde ich so nicht behaupten! Fakt ist das man von arabischer Seite den Bewohner gar keine Möglichkeit gab ihre Meinung kundzutun. Es war hier eher eine rein politische und religiöse Entscheidung seitens der Machthaber auf Arabischer Seite! Auch ist es eben ein Fakt das dieser Konflikt und somit die Flucht der arabischen Bevölkerung auf Seiten der Kriegsgegner Israels liegen, haben diese nicht die Menschen aufgefordert das Land zu verlassen, da alles in 14 Tagen vorbei sei, wie Zeitungen berichteten? Ich will jetzt nicht damit sagen, das die Flucht nur ausschließlich unter diesen Aspekt geschah, aber auch hier sehe ich den Löwenanteil auf arabischer Seite, denn viele der Bewohner haben nicht mal einen Juden gesehen um eine Flucht überhaupt somit im Ansatz zurechtfertigen.

Annexion? Um das so nenne zu können hatte eine eigene Staatsform existieren müssen, was es aber nicht tat! Somit was es Demokratisch betrachtet Niemandsland, da eben keine Staatsform existierte.
Kommentar ansehen
27.01.2012 11:02 Uhr von daguckstdu
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@sesh: „Die Israelis dürfen die Atombombe haben.Aber WEHE!!! die Iraner wollen die auch, dann gibts Krieg!“

Haben sie ebenso wie andere Staaten eben auch. Nur muss man einem instabilen Staat eine noch freiwillig geben um nur den Israelis eine Reinzuwürgen! Hier sollte doch eher der menschliche Verstand die Führung übernehmen und keine „Hassphantasien“ eine Raum einräumen in seiner Meinung! So was zu tun ist nicht nur Irrational, nein es widerspricht doch die Auffassung von dem Friedenswillen, denn doch jeder hier hat, oder sehe ich das falsch?

„Die Israelis dürfen Angriffskriege führen, immerhin setzen sie ja keine Atombombe ein.
Aber wartet bloss ab!!! wenn die Iraner die Atombombe bekommen, dann starten die sofort einen Atomkrieg!!“

Israel führt keine Angriffskriege, sondern Kriege die die Verteidigung des Landes dienen. Ich weiß das solche Aussagen zur Argumentationskette gehören, um eine noch besseres Feindbild zu publizieren über Israel. Aber auch hier finde ich das du eher ein kindisches Verhalten zu Tage legst, als das du die Sache mit der Vernunft betrachtest. Ein Atomkrieg wäre für alle beteiligten da unten verheerend, aber wenigsten hat dann der eine das bekommen was er wollte, nämlich eine Atombombe!

„Entweder hat bei dir die unerträgliche Hetzpropaganda gegen den Iran gefruchtet, oder du bist selbst einer der Hetzer.“

Schon interessant von dir. Der Iran begeht jeden Tag Menschenrechtsverletzungen am eigenem Volk, tötete unter Vorwand Zigtausende von Menschen. Ob nun Regime- oder Glaubenskritiker, Homosexuelle, Glaubens-Aussteiger, oder sonst noch wem, wenn man so was anspricht und somit dieses Regime in Frage stellt, ist man evtl. ein Hetzer und genau eben diese Personen die so was behaupten schreien bei dem geringsten Vergehen Seitens Israels gleich von Menschenrechtsverletzungen. Hast du nicht selber geschrieben das die Beschneidung ein Akt der Gewalt ist gegenüber Kindern, nur weil ein wenig Vorhaut weggeschnitten wird, was keine bleibende Schäden verursacht, aber du kannst schweigen wenn im Iran Kindern die Finger oder die Hände abgeschlagen werden weil sich eine Schokolade geklaut haben. Du solltest mal über deine Einstellung im Allgemeinen erstmals nachdenken bevor du dich mit einem solchen Thema befasst!

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?