25.01.12 11:21 Uhr
 13.571
 

Bayern: Zwei Männer betäuben, vergewaltigen und fotografieren Disco-Besucherin

Zwei Männer sollen in Nürnberg eine 24-jährige Frau erst Betäubungsmittel in den Drink geschüttet und sie anschließend vergewaltigt und mit ihren Handys fotografiert haben. Aufgrund dieses Vorwurfs drohen den beiden Männern mehrjährige Haftstrafen.

Zunächst trafen sich das spätere Opfer und ihr Bekannter in einer Bar, wo die Frau einen Cocktail zu sich nahm. Bereits vor Ort habe sie sich seltsam gefühlt. Anschließend fuhren beide in eine Wohnung der Männer, wo ein Mann über sie herfiel und schlüpfrige Fotos von der Frau machte.

Später stieß der zweite Freund dazu und verging sich ebenfalls am Opfer. Weitere Fotos wurden gemacht. Die Bilder seien derart anstößig gewesen, so der Ankläger, dass man sie zur Verhandlung nur habe zeigen können, weil keine Kinder anwesend gewesen seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giagl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Handy, Foto, Opfer, Disco
Quelle: www.nordbayern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

52 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2012 11:24 Uhr von jaycee78
 
+93 | -27
 
ANZEIGEN
"Fatih Y. und Okan T.": ^^

Naja, wenigstens waren sie nur zu Zweit. Es gibt noch schlimmere Fälle in Deutschland.
Kommentar ansehen
25.01.2012 11:38 Uhr von architeutes
 
+42 | -10
 
ANZEIGEN
...auf das Urteil darf man nun gespannt sein . Zumindest
ist hier "andeutungsweise" mal auf die Täter eingegangen
worden . Ein kleiner Vortschritt , statt Vertuschung .
Kommentar ansehen
25.01.2012 11:56 Uhr von jaycee78
 
+12 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.01.2012 12:00 Uhr von sesh
 
+32 | -95
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.01.2012 12:05 Uhr von sesh
 
+20 | -69
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.01.2012 12:29 Uhr von Seridur
 
+25 | -6
 
ANZEIGEN
super: ein opfer mit betaeubungsmitteln unfaehig machen und dann drueber herfallen haben nur die noetig, die auf normalem wege keine abbekommen.
herrlich ist aber in der quelle, dass die beiden als "betroffene" statt "mutmassliche taeter" bezeichnet werden:

"Hätte Fatih Y. in jener Nacht mit seinem Handy keine Fotos von dem Geschehen gemacht, stünden er und sein Freund Okan T. (Namen der Betroffenen geändert) möglicherweise gar nicht vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth "
Kommentar ansehen
25.01.2012 12:59 Uhr von d1pe
 
+26 | -8
 
ANZEIGEN
@Klaus_P: zu Erstens: Du machst das Opfer zum Täter. Selbst wenn sie entsprechend gekleidet oder gar nackt gewesen wäre, ist das kein Freifahrtsschein für eine Vergewaltigung.
zu Zweitens: Folter ist aus gutem Grund verboten. Durch das Quälen der Täter würde man nur zeigen, dass man mit ihnen auf einer Stufe steht und kein Deut besser ist.
zu Drittens: Da muss ich dir Zustimmen. Die Bewertung von Straftaten von Deutschen und Migranten findet in den Medien sehr unterschiedlich statt. Man stelle sich nur die Reaktionen vor, wenn ein Neonazi eine Migrantin vergewaltigen würde. Man muss aber gegen jede Vergewaltigung mit gleicher Härte vorgehen.

[ nachträglich editiert von d1pe ]
Kommentar ansehen
25.01.2012 13:25 Uhr von FrankaFra
 
+31 | -24
 
ANZEIGEN
d1pe: Dennoch hat Klaus einen guten Punkt genannt.

Es heisst "wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um". Und manche Frauen fühlen sich zu Typen hingezogen, bei denen ein "normaler" Mensch schon sehen kann, wie die "funktionieren".
Willst du das bestreiten? Guck dich mal im Club um.

Natürlich hat sie NICHT "Juhu, Vergewaltigung" geschrien, aber ein bisschen nachdenken kann schon helfen. Und ein gewählter Umgang ebenso.
Kommentar ansehen
25.01.2012 13:54 Uhr von w0rkaholic
 
+20 | -11
 
ANZEIGEN
@FrankaFra: Genau! Und wenn ein Hetero-Mann im Club mal zu enge Hosen anhat und dann eben auf dem WC nach KO-Tropfen mal richtig durchgenommen wird von einem homosexuellen Mann, ist der Hetero ja auch mitschuld, denn

1. Wieso geht er überhaupt in so einen Club, zu Hause ist es sicherer?
2. Wieso provoziert er durch zu enge, falsche Kleidung, Haare oder sein Gesicht andere Männer?
3. Wieso überprüft er nicht seine Getränke?
4. Auch der Barkeeper muss überprüft werden, er könnte mit dem Täter ja unter eine Decke stecken (welches Wortspiel an dieser Stelle!) und bereits Getränke mit KO-Tropfen aushändigen
5. Wieso trinkt er überhaupt was?

Im Prinzip sind Vergewaltigungen in solchen Fällen eher als Notwehr einzustufen, da es die "vermeintlichen" Opfer ja selbst in der Hand haben und nur durch ihr fehlerhaftes und unangebrachtes Verhalten in eine solche Situation kommen!

Übrigens: wer hier den Sarkasmus nicht erkennt, dem ist nicht zu helfen!
Kommentar ansehen
25.01.2012 14:14 Uhr von jaycee78
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
@w0rkaholic: In diesem speziellen Fall hat das Opfer durchaus leichtsinnig gehandelt.

Waere sie in eine Disco gegangen, wo Risikogruppen wie Fatihs und Okans an der Tuer abgewiesen werden, haette sie sich dort relativ sicher fuehlen koennen.

In einer Bar bzw. einer sogenannten Tuerkendisco sieht es anders aus. Dort geht man als Frau besser nur in Begleitung bzw. ueberhaupt nicht hin.
Kommentar ansehen
25.01.2012 14:25 Uhr von Azureon
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Worüber wird sich hier unterhalten? Man hat keinen Menschen zu betäuben, wohin zu schleifen und zu vergewaltigen. Punkt, Ende, Aus.

Ich hoffe die zwei Wixxer kriegen ordentlich eine rein. Dreckiger Abschaum...

[ nachträglich editiert von Azureon ]
Kommentar ansehen
25.01.2012 14:34 Uhr von w0rkaholic
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@jaycee78: Ich lasse mich mal auf diese Diskussion ein. Nehmen wir also an, Du hast Recht.

Nehmen wir weiter an, die maximale Schuld liegt bei 100% und diese gilt es auf Täter, Mittäter und Deiner Argumentation zu Folge auch aufs Opfer zu verteilen.

In dem Fall hier, hätte das Opfer durch sein Verhalten (Falsche Kleidung, falscher Ort, falsche Zeit) auch rechtlich eine, wenn auch geringe Teilschuld zu erwarten.

Ich sehe das komplett anders, das Opfer hat in meinen Augen 0% schuld. In meinen Augen ist es nicht zumutbar um eine Teilschuld zu vermeiden, Getränke zu prüfen, Kleidung "sorgfältig" auszuwählen, "Begleitschutz" mitzunehmen. Egal ob es sich um eine "Türkendisco" wie Du sagst, um eine Sauna oder ein Supermarkt handelt.

Grundsätzlich verstehe ich zwar im Ansatz, was Ihr sagen wollt, aber die Bedeutung hinter Eurer Aussage ist ja eindeutig - lässt man Eure Argumente gelten, geht damit einher, dass das Opfer eine gewisse Teilschuld trifft. Dies kann man dann gleich analog (deswegen auch meine Beispiele mit der Vergewaltigung von Männern an Männern) auf andere Bereiche übertragen.

Folgende Fragen gelten auch bei Deiner Argumentation:

1. Wusste die Frau, um was für einen Club es sich handelt?
2. Ging die Frau möglicherweise mit Begleitung in einen Club, diese ging allerdings aus den verschiedensten Gründen (Im Gedränge verloren, kurz auf Toilette, in Gespräche verwickelt) zumindest zeitweise verloren?
3. Kann die Frau überhaupt für Sicherheit in einem Club sorgen, oder ist es nicht viel eher Aufgabe des Clubbetreibers bzw. des Sicherheitspersonals?
4. Handelt es sich beim Täter möglicherweise um Bekannte, so dass die Frau ursprünglich vom "Begleitschutz" ausgehen konnte?

Das sind nur einige, wenige Eventualitäten die mir spontan einfallen, die vor solch sehr schwachen Argumenten wie von Dir und FrankaFra zunächst geklärt werden müssen.

Das gesunder Menschenverstand immer hilfreich ist, bestreite ich zu keiner Zeit. Wir wissen aber nicht, was dort genau passiert ist (siehe meine 4 Fragen aus diesem Beitrag), bevor ich hier also wilde Beschuldigungen der Frau gegenüber mache, halte ich mich in dieser Richtung lieber erstmal geschlossen.
Kommentar ansehen
25.01.2012 14:39 Uhr von talon100
 
+1 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.01.2012 14:47 Uhr von xCheGuevarax
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
und: Wieviele von euch haben nun tatsächlich mitbekommen dass das Opfer auch türkischer Herkunft ist?

Nur mal als Anmerkung zum Beitrag dass Sie sich halt mit solchen personengruppen nicht einlassen oder arisch befreite Discos besuchen solle.
Kommentar ansehen
25.01.2012 14:50 Uhr von sesh
 
+10 | -19
 
ANZEIGEN
Lustig, kam ja auf Ansage, @Klaus_P: ==================================
Erstens:
Ein Mädel dass sich mit einnem Fatih und Okan in der Disco einlässt ist selber schuld!
==================================

Soll heißen:
Das Opfer ist schuld. Wenn das Opfer schuld an einer Tat ist, muss das Opfer auch bestraft werden. Das Opfer ist der eigentliche Täter.


==================================
Nichts gegen Ausländer, aber (...)
==================================
bedeutet so viel wie:
Ich will nicht zugeben, dass ich was gegen Ausländer habe, aber selbstverständlich habe ich was gegen Ausländer.


==================================
Zweitens:
Die Täter gehören jeden Tag im Knast mit ner 1,5l Cola Flasche ne halbe Stunde in den A**** gefickt und die Bilder im Internet verkauft. Den Erlös dann dem Opfer spenden (trotz der Dummheit von Erstens).
==================================

heißt übersetzt:
Abartiges und Menschenfeindliches zu tun ist nichts per se etwas unethisches. Es muss eben nur die ´Richtigen´ treffen.


==================================
Wenn ein Deutscher = Nazi sowas machen würde stehts garantiert in Schriftgröße 100 in der Bild, wenn ein Türke, Albaner, Libanese oders sonstwas das macht, darf man das nicht schreiben. Manchmal frag ich mich ob manche Leute noch alle Latten am Zaun haben!
==================================

Du stellst eine Behauptung in den Raum die erwiesenermaßen nicht stimmt, und stellst anschließend darauf aufbauend eine Behauptung in den Raum, die du nicht belegen kannst.
Sehr clevere Rhetorik.

in den letzten 22 Jahren sind mehr als 150 Menschen durch rechtsextremistische Gewalttaten zu Tode gekommen. Das sind konservativ geschätzt alle zwei Monate ein Mord.

Ich kann mich nicht erinnern, dass NAZI Morde von der BILD so gründlich analysiert werden und auf die Titelseite gebracht werden. Du etwa?
Kommentar ansehen
25.01.2012 14:53 Uhr von jaycee78
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@w0rkaholic Es geht nicht um die Schuld: Die liegt einzig und allein bei den Taetern.

Es geht um die notwendige Vorsicht in einer multikulturellen, unmoralischen Welt.

In den USA hat man vor 50 Jahren nicht mal seine Haustuer abgeschlossen, weil sowieso keiner unerlaubt eingetreten waere. Heute schiesst man mit der Schrotflinte auf jeden, der ungefragt rein kommt, weil man nicht ermordet werden will.

Die Unsicherheit nimmt zu und man muss sich selbst schuetzen. Der beste Weg ist es, sich gerade als Frau von solchen Kulturen abzuschotten.

[ nachträglich editiert von jaycee78 ]
Kommentar ansehen
25.01.2012 14:54 Uhr von sesh
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.01.2012 15:03 Uhr von kxell2001
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Sesh: haha. da musste ich erstmal schmunzeln. muss zugeben, so einen Konter-Argument hätte ich jetzt nicht erwartet.

Zum Thema: Nichts rechtfertigt eine Straftat. In einem Punkt muss ich aber vielen Recht geben. Die Strafmaße hier in Deutschland sind in einigen Bereichen echt "lasch".....

[ nachträglich editiert von kxell2001 ]
Kommentar ansehen
25.01.2012 15:08 Uhr von Seridur
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
@jaycee78: "Es geht um die notwendige Vorsicht in einer multikulturellen, unmoralischen Welt."

multikulturell = unmoralisch? wuerd mich nicht wundern wenn du im weltkriegsbunker geboren wurdest und heute erst rausgekrochen bist
Kommentar ansehen
25.01.2012 15:36 Uhr von sesh
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.01.2012 15:37 Uhr von sesh
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@3Pac: "Frau ist daran nicht ganz unschuldig würde ich sagen."

Dann frische mein Wissen des Strafgesetzbuches bitte mal auf.
Welches Verbrechens hat sich die Frau strafbar gemacht?
Kommentar ansehen
25.01.2012 16:20 Uhr von sesh
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
diese ganze Debatte: ist völlig absurd. Weil es nämlich scheiß egal ist, ob es Ausländer waren oder nicht.

Eine Tat ist eine Tat.
Kommentar ansehen
25.01.2012 17:07 Uhr von Drumming
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Habt ihr sie noch alle? Das Mädchen hat keinen Funken schuld denn jeder bescheuerte Idiot weiß, dass Vergewaltigungen verboten sind! Ist man dann gleich Mitschuld an seiner Vergewaltigung nur weil man sich schick gemacht hat, was normal für einen Disco-Abend ist?? Und wo bitte steht in der Quelle, dass es Türken waren? Und w o steht, dass das Mädchen leicht bekleidet war? Vielleicht hat das Mädchen überhaupt nicht mit denen gequatscht, hat sie vielleicht gar nicht mal bemerkt, sondern die Typen haben sie beobachtet. Aber da denkt natürlich keiner nach.
Kommentar ansehen
25.01.2012 17:50 Uhr von Latif_069
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
kurac
Kommentar ansehen
25.01.2012 18:21 Uhr von Highmaster
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
BAYERN! Esel und Ziegen rar.
Weitere Nachrichten:
Im Westen Nichts neues.

[ nachträglich editiert von Highmaster ]

Refresh |<-- <-   1-25/52   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?