25.01.12 11:11 Uhr
 1.341
 

Griechenland-Anleihen versprechen 100 Prozent Gewinn

In einem Experiment der "Bild"-Zeitung, in welchem Griechenland-Anleihen erworben wurden, wurde ein Nennwert-Gewinn von bis zu 142,6 Prozent ermittelt.

Die Forderungen der Käufer seien jedoch am Ende der Laufzeiten nur mit Hilfe der Euro-Rettungsfonds erfüllbar.

Dadurch existiere für Anleger ein hohes Risiko, da Griechenland von Großanlegern bis zu 70 Prozent Verzicht auf die Forderungen verlangt. Auch Kleinanleger würden per Brief nach einem Verzicht gefragt. Wer dies als Anleger ablehne, könne nur mit Glück diese Verbindlichkeiten erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shan_sn
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bild, Gewinn, Griechenland, Experiment, Anleihe
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge
Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort
Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2012 12:30 Uhr von 3nu6E8CcvW1Up9kJ0ZR
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Je höher das Risiko desto. Bei Griechenland-Anleihen ist das Risiko brennend rot.
Das ist wie Russisch Roulette aber mit 2 Kugeln im Magazin.

Je höher das Risiko, desto grösser die Gewinn Aussichten.
Kommentar ansehen
25.01.2012 12:42 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Griechenland nimmt den Kredit auf und andere dürfen´s abzahlen.
Wo geht denn das noch?
Kommentar ansehen
25.01.2012 13:03 Uhr von falkz20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ bertl: wenn überhaupt, dann werden sie zu 100% zurückgekauft. nur hat griechenland jetzt schon kein geld um das land am laufen zu halten, wie sollen sie dann geld für den rückkauf haben???

das ganz geht mächtig in die hose
Kommentar ansehen
25.01.2012 13:21 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die 100 Prozent Risikoausglleich nimmt man natürlich mit. Sollte der Kredit dann aber doch ausfallen, geht das große Geheule los und man will entschädigt werden (Stichwort: Hedgefonds klagen Rendite als Menschenrecht ein). Vollkaskomentalität!
Kommentar ansehen
25.01.2012 13:22 Uhr von verni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Risiko??? Herrschaften, ich weiss nicht wie weit hier einige an den Finanzmärkten sind aber wer diesen Schund kauft, der kann sicher sein, dass er am Ende überhaupt nichts bekommt und falls doch, dann wird es so entwertet sein, dass man es besser hätte in Kaugummi investieren sollen.

Und wie hier schon gesagt wurde....andere zahlens und die geben Papiere aus mit einem Zins der eh nicht bezahlt werden wird wenns zur Abrechnung kommt.

Das ganze EU Spiel ist längst aus und das Geld der Menschen bereits im vorgeplanten Eimer, nur wird einem das nicht erzählt weil wir dann einen Kollaps hätten wie in Argentinien....was hier gemacht wird, ist dass der Bürger weiter bei der Stange gehalten wird, während man versucht im Hintergrund, den Reaktor gaaanz langsam herunterzufahren bis dann alles auf Null steht und man den Leuten ganz langsam verklickern kann dass ihr Geld fast nichts mehr wert ist.

Obs passiert ist 100% keine Frage....das ist alles schon voll im Gange und das weiss jeder der Finanzdaten und 1+1 zusammenrechnen kann.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Drogenrazzia im Haus von Ex-Profi Christian Lell
Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein
Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?