25.01.12 10:57 Uhr
 185
 

Megaupload: Kim Schmitz bleibt in Haft - Kautionsantrag abgelehnt

Der Gründer der von den Behörden geschlossenen Website Megaupload und seinen diversen Ablegern, Kim Schmitz, muss auch weiterhin in Haft bleiben.

Sein Antrag auf vorläufige Freilassung gegen Kaution wurde nun abgelehnt. Als Grund nannte der Richter die akute Fluchtgefahr von "Doktor Kimble", wie er sich gern nennen ließ.

Die Internet-Tauschbörse Megaupload war in der letzten Woche auf massives drängen und betreiben von US-Behörden geschlossen und ihr Gründer Kim Schmitz verhaftet worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Flucht, Megaupload, Kaution, Kim Schmitz
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2012 11:00 Uhr von jaycee78
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Kann Deutschland nicht Auslieferung beantragen? Dann ist Kimble vielleicht schon nach 3-5 Jahren wieder frei und muss nicht den Rest seines Lebens ins Gefängnis.
Kommentar ansehen
25.01.2012 16:28 Uhr von Bender-1729
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Natürlich bleibt er in Haft: Der Mann hat immerhin gegen das Urheberrecht verstoßen und nicht etwa sowas banales getan wie etwa einen Menschen umzubringen ...

[/Sarkasmus off]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?