25.01.12 10:47 Uhr
 305
 

Urteil: Notorischer Exhibitionist muss Anti-Sex-Pillen nehmen

Ein notorischer Exhibitionist (35) wurde nun vom Landgericht Chemnitz verurteilt. 2010 war dem psychisch kranken Mann bereits verboten worden, sich einem 10-jährigen Jungen zu nähern, dem er in Briefen immer wieder nachstellte: "Ich nehme dich mit in meine Kammer. Wir lieben uns, lasst uns allein."

Da die Mutter des Jungen Angst um ihren Nachwuchs hatte, erstattete sie Anzeige, es kam zum Prozess. In der Vergangenheit fiel der Mann bereits mehrmals wegen Entblößungen in der Öffentlichkeit auf.

Eine vierjährige Bewährungsstrafe hat der gelernte Gärtner davongetragen. Zudem wurde er dazu verurteilt, triebhemmende Präparate einzunehmen und sich einer Verhaltenstherapie zu unterziehen. Diese Mittel seien wirksamer als eine Haftstrafe, so der Richter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giagl
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Sex, Urteil, Pille, Exhibitionist, Psycho
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2012 10:47 Uhr von Giagl
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Warum kann der Perverse nicht IM Gefängnis eine Therapie machen? Der wird doch sofort gleich wieder auf das nächste Kind anspringen!
Kommentar ansehen
25.01.2012 11:18 Uhr von sesh
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Giagl: "Der wird doch sofort gleich wieder auf das nächste Kind anspringen!"

Pure Spekulation!
Oder bist du Psycho-Arzt oder sowas?
Kommentar ansehen
25.01.2012 15:11 Uhr von httpkiller
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mhh auch wenn es kontrovers ist aber ich würde hier einmal das "Recht auf körperliche Unversehrtheit" in den Raum werfen.
Solche Mittel kommen sicher nicht ohne heftige Nebenwirkungen.
Wenn er es freiwillig nimmt ok, dann kann er Wirkung und nebenwirkungen abwägen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?