25.01.12 10:37 Uhr
 330
 

Österreich: Lehrer erhält vier Monate Bewährung für Sex mit Minderjähriger

Ein 59 Jahre alter Lehrer wurde nun in Österreich zu einer viermonatigen Bewährungsstrafe verurteilt, nachdem er sich mehrmals an einer damals 17-jährigen Schülerin sexuell vergriffen hatte.

Der Geografie- und Lateinlehrer verging sich demnach bereits 2007 an seiner Schutzbefohlenen. Zudem habe es Fotos des Pädagogen auf dem Handy der Schülerin gegeben, die ihn halb nackt im Kinderzimmer des Mädchens zeigten.

Das Sexverhältnis sei einvernehmlich gewesen behauptete der Mann zuvor noch in der Verhandlung. Das Opfer jedoch berichtete, Streicheleinheiten und andere Kontakte gingen von ihm aus. Zusätzlich zur Bewährungsstrafe muss der Lehrer 1.200 Euro Strafe zahlen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giagl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Lehrer, Bewährung, Minderjähriger
Quelle: kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2012 10:44 Uhr von Phyra
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
naja, in einer zeit in der ein großer teil der 17-jaehrigen bereits oefter durchgenommen wurden als im 18jh die prostituierten ist es, solange es einvernehmlich ist, mmn keine straftat solange der lehrer weiterhin die leistung der schuelerin nach dem standart bewertet hat.
Und in diesem fall ist es ja wohl eindeutig einvernehmlich.
Kommentar ansehen
25.01.2012 10:44 Uhr von sesh
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Keine echte Meldung wert. Die Frau mag zwar minderjährig gewesen sein. Aber ob sie nun 12 Monate oder einen Tag vor ihrem 18. Geburtstag stand ist dafür egal.

Nur zum Vergleich: in Deutschland dürfen Minderjährige dieses Alters sogar schon heiraten.

Hierzulande gibt es Freiheitsstrafen von 3 Monaten bis 5 Jahren für Verstoß gegen §174 StGB.
Übrigens: in Fällen von Nichtigkeit kann auch schon von einer Strafe abgesehen werden laut Gesetz.

Wenn der Lehrer vorher nicht auffällig war, es ein Einzelfall war, etc. etc.
Da sind 4 Monate auf Bewährung voll in Ordnung.
Kommentar ansehen
25.01.2012 11:07 Uhr von sesh
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Giagl: Ich muss auf deinen sexistischen Kommentar nicht eingehen, oder?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?