25.01.12 09:46 Uhr
 443
 

Dortmund: Verärgerter Autofahrer räumt auf der A 45 Baustellenabsperrung weg

Wahrscheinlich war ein Autofahrer so genervt von einem Stau auf der Autobahn 45 am Kreuz Dortmund-Süd, dass er kurzerhand die Absperrungsvorrichtung einer Baustelle beiseite räumte und dort hineinfuhr.

Mehrere PKW und LKW folgten dem Beispiel des Autofahrers. Der Leiter der Baustelle musste, als die Fahrzeuge durch die Baustelle fuhren, mindestens einmal den Notruf 110 wählen.

Es konnte nicht mehr ermittelt werden, wer für das Räumen der Absperrung verantwortlich war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dortmund, Autofahrer, Autobahn, Stau, Baustelle
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen
München: Exhibitionist sitzt mit entblößtem Penis in U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2012 09:55 Uhr von architeutes
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
witzig aber bitte nicht nachmachen. Aber wie oft kommt man an
Baustellen vorbei wo niemand arbeitet , da kann man schon
ärgerlich werden.
Kommentar ansehen
25.01.2012 11:11 Uhr von gravity86
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
stuart22: ja da hast du sicher Recht aber die sollten es doch wenigstens etwas besser koordinieren und die Baustellen nicht 2 Wochen absperren, bevor die eigentlichen Arbeiten überhaupt beginnen. Ds ist schon sehr nervig, kann denjenigen schon sehr gut verstehen, der das gemacht hat - trotzdem natürlich nicht nachahmenswert, wer weiß schon mit Sicherheit, ob da nicht doch ne dicke Asphaltwalze am Ende der Spur auf einen wartet ^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?