25.01.12 08:36 Uhr
 760
 

Schweizer Beamter belästigte Frauen mit Sadomaso

Ein Beamter eines Schweizer Arbeitsamtes empfing Frauen nicht nur, um sie bei der Suche nach einer neuen Anstellung zu beraten: er ließ auch seinen Lederfantasien freien Lauf. Statt einer Beratung bekamen die Frauen seinen in Leder gekleideten Penis zu Gesicht.

Eine Dame fragte der 60-Jährige gleich beim ersten Termin, ob sie auf Sadomaso-Praktiken stehe, zeigte ihr auf dem Dienstcomputer auch einschlägige Fotos. Bei einem weiteren Termin mit der Frau fragte er sie nach Sex mit Tieren, holte wieder Fotos hervor.

Doch die Frau vereinbarte bei dem Mann noch einen dritten Termin, bei dem er nun auch seine Hose herunterließ und ihr seine angelegte Penis-Korsage zeigte. "Bisch au e geili Frau, weisch", sagte er zu einer anderen Arbeitslosen. Der Mann wurde zu einer Freiheitsstrafe verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giagl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Schweizer, Beamter, Sadomaso, Sodomie
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?