24.01.12 20:21 Uhr
 446
 

"Lesbisch ist besser": Cyntia Nixon wurde freiwillig homosexuell

Die ehemalige "Sex and the City"-Darstellerin gab vor Kurzem an, sie sei freiwillig lesbisch geworden. Sie sei zuvor 15 Jahre lang in einer heterosexuellen Beziehung gewesen, habe sich dann aber entschieden, lesbisch zu werden.

"Ich war hetero und ich war lesbisch und lesbisch ist besser. [...] Und für mich ist es eine Wahl [...] und man kann meine Homosexualität nicht für mich definieren", so die Actrice und Mutter zweier Kinder.

Zudem bestehe sie darauf, nicht immer lesbisch gewesen zu sein und sehe es nach eigener Aussage als Beleidigung an, wenn jemand etwas anderes behaupte. "Warum kann es nicht eine Wahl sein? Warum ist das weniger legitim?", so Nixon.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giagl
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Wahl, Schauspieler, Homosexualität, Sex and the City, Lesbisch
Quelle: www.tikonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sex and the City"-Star Sarah Jessica Parker in neuer Serie zu sehen
"Sex and the City"-Star Kim Cattrall entschied sich bewusst gegen Kinder
"Sex and the City 3": Hat Sarah Jessica Parker die Katze aus dem Sack gelassen?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2012 21:55 Uhr von Y-U-U-K-I
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
...dann wohl eher bisexuell?!
Kommentar ansehen
24.01.2012 22:25 Uhr von nchcom
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man: auch unfreiwillig lesbisch werden?
Kommentar ansehen
24.01.2012 23:56 Uhr von cheetah181
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wie soll das gehen? "Warum kann es nicht eine Wahl sein? Warum ist das weniger legitim?"

Weil es logisch keinen Sinn ergibt. 4 Möglichkeiten:

A. Sie fand schon immer Männer und Frauen attraktiv, dann ist sie bisexuell und hat sich nicht "entschieden lesbisch zu sein"
B. Sie fand schon immer nur Frauen attraktiv, hat aber in einer Beziehung mit einem Mann gelebt. Das macht sie aber nicht heterosexuell und damit konnte sie sich auch nicht "entscheiden".
C. Sie hat plötzlich Gefühle für Frauen entwickelt, dann hat sie sich aber nicht dafür entschieden.
D. Sie hat sich dafür entschieden mit einer Frau zu leben, hat aber keine Gefühle für diese. Ist auch was anderes.

Das ist wie zu sagen: ab morgen stehe ich nur noch auf Volksmusik, obwohl ich die bisher nicht ausstehen konnte.
Kommentar ansehen
29.01.2012 12:12 Uhr von Again
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach! Man kann sich aussuchen auf wen man steht? Sehr egoistisch, dass sie sich dann nicht einfach in den Vater ihrer Kinder verliebt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sex and the City"-Star Sarah Jessica Parker in neuer Serie zu sehen
"Sex and the City"-Star Kim Cattrall entschied sich bewusst gegen Kinder
"Sex and the City 3": Hat Sarah Jessica Parker die Katze aus dem Sack gelassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?