24.01.12 16:10 Uhr
 3.431
 

E-Zigarette: Nach Expertenmeinung handelt es sich nicht um ein Arzneimittel

Die Diskussion um die E-Zigarette ist brandaktuell. Der Vorstoß der NRW-Gesundheitsministerin Steffens ist nicht unumstritten. Sie betrachtet die E-Zigarette als Arzneimittel und hat Maßnahmen gegen deren Zulassung eingeleitet. Doch ganz so einfach scheint diese Vorgehensweise nicht zu sein.

Prof. Dr. Wolfgang Voit, Sprecher der Forschungsstelle Pharmarecht der Philipps-Universität Marburg, sieht die Einstufung der E-Zigarette als Arzneimittel kritisch und sagt, dass es sich bei dieser, gemäß der notwendigen Definitionen und Vorgaben, nicht um ein Funktionsarzneimittel handeln kann.

Der Experte spricht von einem Verbot durch die Hintertür und ist der Meinung, dass die Einschätzung als Arzneimittel weit über das Ziel hinaus schieße.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NewsNils
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verbot, NRW, Arzneimittel, E-Zigarette
Quelle: www.lto.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2012 16:10 Uhr von NewsNils
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Beeindruckend. Einschlägige Experten widerlegen die Ansätze der NRW Landesregierung zum Verbot der e-Zigarette respektive zur gewählten Vorgehensweise. Auf welcher Seite befindet sich nun die fachliche Unkenntnis?
Kommentar ansehen
24.01.2012 16:35 Uhr von architeutes
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
Na endlich mal einer der nicht voreingenommen ist , und
manipuliert wurde.
Kommentar ansehen
24.01.2012 16:36 Uhr von CommanderRitchie
 
+35 | -4
 
ANZEIGEN
japps......darauf habe ich gewartet Endlich jemand, der offen auf den Tisch legt, dass hier ein unberechtigter Aktionismus von inkompetenten Politikern vom Zaun gebrochen wird........ nur um ein weiteres Abwandern von Rauchern von Zigarretten zur E-Zig im Sinne der sinkenden Tabaksteuer mit allen Mitteln zu verhindern.

Na ja.... um was es der Regierung wirklich geht (Tabaksteuer, Lobby der Tabak-Konzerne, etc.) ist uns allen eh Klar..... aber das interessiert das arrogante Politikerpack ja nicht !!

Nur mal so angemerkt:
1. E-Zigaretten..... Der Staat erhält weniger Einnahmen durch die Tabaksteuer....... DESHALB VERBOTEN !!
2. Glücksspiel......... nicht Staatlich (Privatanbieter)...... weniger Einahmen für die Staatliche Lotterie (Oddset, Lotto)....... DESHALB VERBOTEN !!
3. Drogen....... längst in Drogendealer-Händen..... legaler kontrollierter Einstieg vom Staat nicht mehr möglich, daher keine Steuereinnahmen....... DESHALB VERBOTEN !!
4. Die Linken..... werden vom Verfassungsschutz ausspioniert.... falls die den etablierten Parteien bei den Wahlen gefährlich werden..... WERDEN DIE VERBOTEN !!

Schöne Grüsse an unsere Demokratie....... (die ist seit vielen Jahren "ausser Landes"...... und weiss auch nicht, ob sie noch einmal zurückkehrt) IRONIE OFF !!!!!!!

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
24.01.2012 16:47 Uhr von Elementhees
 
+2 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.01.2012 17:00 Uhr von Borsti-HH
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wer da wohl recht hat. Die European Medicals Agency welche für die einheitliche Einstufung von Arzneimitteln in Europa extra geschaffen wurde hat in Ihrer Richtlinie
CHMP/EWP/369963/05 vom Dezember 2008 ausdrücklich festgestellt das bestimmte dinge keine Arzneimittel sind,

Zitat: Potential Reduced Exposure Products like cigarettes with low polycyclic aromates or nitrosaminecontents, and smokeless tobacco products are beyond the scope of this guidance document, as these products are not therapeutic drugs and fall under different legislations.



Frei Übersetzt:

Potentiell geringer belastende Produkte wie Zigaretten mit niedrigem polyzyklische Aromaten oder nitrosamine sowie Rauchfreie Tabakprodukte sind über dem Rahmen der vorliegenden Richtlinien, da diese Produkte keine Arzneimittel sind und unter andere Gesetzgebungen fallen.

Da es sich hier jedoch um einen Ausschluss bestimmter Dinge handelt wurde dieser Passus anscheinend nicht in die Deutsche Fassung des Arzneimittelgesetztes übernommen.
Kommentar ansehen
24.01.2012 17:07 Uhr von CommanderRitchie
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Elementhees@: Danke für die Hinweise.....
1. Nikotin gibts bekanntlich auch in "echten" Zigarretten (Außerdem "Verdampfe" ich das Nikotion..... und benutze die Liquid-Flaschen nicht als Erfrischungsgetränk.....)
2. http://www.spielsucht.de schönes Geschreibsel.... interessiert in Wirklichkeit aber niemanden...... jedenfalls mußte ich noch niemanden einen Kontoauszug vorlegen um bei Oddset für "nen Hunderter" zu Tippen........
3. Weil die Regierung nicht legal die Waren-Masse zusammenbekommen würde und auch nicht die "Strassenpreise" anbieten könnte...
4. Bestimmt....... einfach mal meine Anmerkung im Gedanken festhalten..... und mich huldigen, wenn es soweit ist ...... -)

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
24.01.2012 18:59 Uhr von EvilMoe523
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich ist es kein Arzneimittel gegen was auch. Ach ja, gegen die Sucht. Gut, technisch hört man mit dem Rauchen (für eine Weile) auf und dampft halt. Weniger schädlich für den Körper und für die Mitmenschen keine Frage, aber die Sucht zum Stängel zu greifen wenn es einen räuchert beendet es ja nicht und mildert es auch nicht.

ca. 10 (von 10 Leute) aus meiner Firma haben es getestet und rauchen nach zwei Monaten wieder normale Zigaretten... keine befürwortende Statistik :)

Trotzdem finde ich die Dinger okay um Zeit zu sparen und während der Arbeit im Büro mal schnell ein paar Züge zu nehmen, anstatt eine Raucherpause einzulegen.

Wer wirklich aufhören will, der tut es einfach!

Wüsste jetzt auch kein Motiv außer geringere Einnahmen für den Staat, warum die Dinger verboten werden sollen. GesündER (nicht gesund) als Zigaretten sind die alle mal :)

[ nachträglich editiert von EvilMoe523 ]
Kommentar ansehen
24.01.2012 19:04 Uhr von FiDelity1337
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ergänzung: Zu 1. Ausserdem besteht der Inhalt der Fläschchen nicht nur aus reinem Nikotin! Von daher kann man von in der Dosis mit sicherheit nicht von "hochgradigem Nervengift" sprechen.

Zu 2. Ach und deshalb sind normale Spielhallen mit Automaten erlaubt. Der Staat verdient nämlich daran =)
Kommentar ansehen
24.01.2012 19:26 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Verdampfen? Is klar. In der Regel sieht man das vaporisierte Produkt (Dampf) ja eher nicht...aber damit es schön authentisch wirkt, wird wohl irgendetwas beigemengt, dass den Tabakrauch simuliert. Sorry, aber das soll "gesund" sein? Ein Arzeistoff gibt wenigstens vor gesund zu sein, auch wenn die meisten Präparate nicht mal das sind....soll doch jeder das konsumieren, was er/sie will. Aber meiner Meinung nach ist die E-Zigarette reine Selbstverar***e.

Ich bin so froh von dem Drecks Nikotin weggekommen zu sein, ohne lebt es sich mit Sicherheit gesünder!
Kommentar ansehen
24.01.2012 20:26 Uhr von allesinordnung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rauch wo ist Rauch: Hallo, ich habe mir auch eine sogenannte E-Zigarette gekauft. Mach mir immer destilliertes Wasser rein und nichts weiter. Wo ist das Rauchen, ohne Rauch kann ich doch nicht Rauchen oder. Außerdem muss das Kochen und inhalieren bei Erkältungen auch verboten werden. Ist ja auch ganz gefährlicher Wasserdampf. Denkt auch an Nebel. Ist auch Wasserdampf, sehr gefährlich. :)
Kommentar ansehen
24.01.2012 22:49 Uhr von Armadillo_23
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Was viele hier vergessen mit der E-Zigarette kann ich auch ohne Nikotin dampfen und vor allem kann sie sehrwohl der Entwöhnung dienen. Ich selber bin nach knapp 20 Jahren rauchen auf die E-Zigarette umgestiegen. Nach wenigen Wochen reduzierte ich die Nikotinstärke bis auf Null. Dann stellte sich der Effekt ein, dass das Verlangen an der E-Zigarette zu ziehen immer mehr nachlies. Meist "dampfte" ich nur noch ein paar Züge am Tag oder auch mal 2-3 Tage gar nicht. Und eines Tages lies ich es ganz sein. Heute bin ich froh dieses Thema hinter mir gelassen zu haben, die E-Zigarette hat mir alles sehr erleichtert. Ein Bekannter von mir ist ebenso auf E-Zigarette umgestiegen und hat erst nach Wochen bemerkt, dass sein Liquid durch eine fehlerhafte Bestellung nikotinfrei war. Entzug hat er praktisch keinen gespürt. Bei fast allen Personen die ich kenne, und ich meine damit Leute die wirklich nur noch elektrisch "rauchen", hat sich das Verlangen nach dem Qualm auf alle Fälle reduziert, oder haben es im besten Falle ganz aufgegeben.

Die ganze Sache steht oder fällt mit dem Liquid. Anfangs habe ich viel probiert und natürlich auch investiert, um ein Liquid zu finden was wirklich schmeckt. Dann und auch nur dann ist es überhaupt möglich die E-Zigarette als Ersatz für die Zigarette zu sehen. Mit dem vielen "ekligen" Liquids die es am Markt gibt, ist es kein Wunder, dass viele den Umstieg nicht schaffen und wieder zur Zigarette zurück gehen. Und von da aus aufhören ist wirklich schwer!

Zum Thema:
Was sich mir nicht erschließt, wieso man auf die Idee kommt einen "elektrischen Verdampfer" als Arzneimittel darzustellen. Nikotinhaltige Liqiuds könnte ich noch nachvollziehen wegen des nikotingehalts eben, aber E-Zigaretten" und nikotinfreie Liquids? Die Möglichkeit der Entwöhnung wird der E-Zigarette vollkommen abgesprochen. Stattdessen wird propagiert wie gefährlich das nikotinhaltige Liquid ist. Ja sind Zigaretten jetzt auf einmal gesund?
So wie ich das sehe wird hier eine Hetzjagd betrieben, da irgendwer, irgendwo seine Einnahmen schwinden sieht. Nicht mehr und nicht weniger.
Kommentar ansehen
25.01.2012 09:00 Uhr von achjiae
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jim_Steam: Mir gibt eine Sache bei diesen Urteilen zu denken:

Sie zielen alle auf eine physiologische Beeinflussung ab. Wenn mir eine E-Zigarette mit nikotinhaltigem Liquid hilft, das Zittern, welches vom Entzug der normalen Zigaretten ausgelöst wird, zu unterdrücken, dann ist das doch eine physiologische Beeinflussung.

Habe ich irgend etwas falsch verstanden?

(Ich bin sogar der Meinung, dass man Schokolade unter das AMG stellen kann.)
Kommentar ansehen
26.01.2012 22:52 Uhr von achjiae
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jim_Steam: Ich gebe dir ja vollkommen Recht und für mich ist deine Argumentation auch eindeutig, nur sehe ich da eine Angriffsfläche gegen unsausgeschlafene Richter und für wilde Rechtsverdreher.

Gesetze und Rechtssprüche haben nicht unbedigt etwas mit gesudem Menschenverstand zu tun. Das ist das, was mir sorgen macht.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?