24.01.12 14:48 Uhr
 10.262
 

"Anonyupload": Nachfolger von Megaupload Online

Aus Protest gegen die Sperre des Filehosters "Megaupload" wurde nun die Gründung eines neuen Filesharing-Portals angekündigt. Der Dienst mit dem Namen "Anonyupload" soll bereits erreichbar sein, hat bisher aber wenig Inhalte.

"Anonyupload" soll vollständig kostenlos sein und sich über Spenden finanzieren. Der Dienst stand zuerst im Verdacht vom Hacker-Netzwerk Anonymous ins Leben gerufen worden zu sein. Anonymous distanzierte sich aber mittlerweile auf Twitter von dem Filsharing-Portal.

Bisher ist noch nicht vollständig geklärt, wer hinter Anonyupload steckt und ob es sich dabei um ein seriöses Angebot handelt. Außerdem soll der Dienst keine direkte Nachfolge von Megaupload darstellen. Die Webseite enthält jedoch eine Danksagung an Kim Schmitz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Online, Nachfolger, Anonymous, Megaupload, Filesharer, Upload
Quelle: www.netzwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2012 14:58 Uhr von memo81
 
+44 | -10
 
ANZEIGEN
Anonymous: "Anonymous distanzierte sich aber mittlerweile auf Twitter von dem Filsharing-Portal. "

Wer hat da getwittert??

Zum 10000000. mal: Anonymous ist keine Gruppe oder ein Person, Anonymous ist eine Idee!

Genauso gut könnte ich mich einklinken und sagen "Doch, Anonymous war das, ich bin Anonymous."
Kommentar ansehen
24.01.2012 15:06 Uhr von Teffteff
 
+10 | -18
 
ANZEIGEN
@memo81: Was soll denn die ständige verdrehte Krümelkackerei? Der oder die da getwittert haben, produzieren z.B. auch die Youtube-Videos un stellen die online. Das können schließlich keine Geister oder eine Masse sondern nur Personen. Also muss es auch in einer imaginären Masse irgendwelche Drahtzieher oder ein Sprachrohr geben. Da ist es doch völlig Wurscht ob und welche eine konkrete Person es ist.
Kommentar ansehen
24.01.2012 15:14 Uhr von Suppen.Kasper
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
@Teffteff: Nein, ist es eben nicht.
Niemand hat etwas bei Anonymous zu sagen sondern das "temporäre Kollektiv" entscheidet, was passiert. Eine Idee wird geboren und die, die in dem Moment da sind, ziehen mit oder lehnen ab. Dieses "temporäre Kollektiv" ist im stetigen Wandel, je nachdem wer gerade online ist und diese Ideen aufschnappt und sich dafür ausspricht...oder eben nicht.

Die Videos und Tweets sind auch nur von einer Handvoll Personen, einem winzigen Bruchteil von Anonymous. Sie haben trotzdem nichts zu sagen.

Es ist möglich dass auch eine Handvoll Anons dieses Portal gegründet haben. Es ist möglich dass dem nicht so ist.


Wie memo81 schon sagte...es ist keine "Gruppierung" oder "Person" sondern in sich eine Idee.
Kommentar ansehen
24.01.2012 15:23 Uhr von Teffteff
 
+2 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.01.2012 15:26 Uhr von Suppen.Kasper
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
@Teffteff: Scheinbar stehst du auf dem Schlauch.

Weil EINE (!!!) Person sagt, dass Anonymous nicht dahintersteckt, muss das zwangsläufig nicht so sein!
Kommentar ansehen
24.01.2012 15:32 Uhr von Teffteff
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.01.2012 15:35 Uhr von Floppy77
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wer weiss, vielleicht steckt: da auch die Film- und Musikindustrie dahinter und nachdem genug Leute da verkehrt haben, hagelts Abmahnungen.
Kommentar ansehen
24.01.2012 15:48 Uhr von EvilMoe523
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@ Teffteff: Aber er hat doch Recht... ich finde es ist auch keine Krümelkackerei, denn ich hatte z.B. auch drei fette Fragezeichen auf dem Kopf und fragte mich, wie bzw. wer sich denn da anmaßt im Namen von einer Horde anonymer Hacker, weltweit verstreut, zu sagen es war keiner von uns bla bla...

Als wenn wir hier von der Anonymous GmbH & Co. KG in Gelsenkirchen sprechen würden...

Es handelt sich nunmal hier um irgend eine kleinere anonyme Gruppe oder Einzelperson die aus Protest zum aktuellen Ereignis das Projekt aus dem Boden stampft ganz im Sinne von der Idee Anonymous...

Aber es sind halt die beklommten Medien, die natürlich davon provitieren immer mal wieder einen Namen nutzen zu können mit News "Anonymous hat... / hat nicht ... hat sich distanziert ... droht mit Weltherrschaft..."

Man sollte lieber wieder schreiben "hacker haben XYZ" - So muss sich hier keiner mehr auf Kindergartenniveau zangen und sich den kopf zerbrechen ob es nun irgendwelche anonymen Leute waren oder *luft holt * DIE ANONYMEN LEUTE waren.
Kommentar ansehen
24.01.2012 15:53 Uhr von verni
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Sind die MEdien doof? Megaupload ist zu ja... und? Jetzt kommt was neues? Wieso bitte was "Neues"??? Neben MegaUpload gibts noch ca. 30-50 andere wo mehr als die Hälfte noch ganz normal online ist.
Kommentar ansehen
24.01.2012 15:57 Uhr von jaycee78
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Hier in der Schweiz ist der Download legal. In Deutschland seit 2008 nicht mehr.

Passt auf euch auf.
Kommentar ansehen
24.01.2012 16:06 Uhr von Teffteff
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@EvilMoe523: Die Strukturen begreife ich ja. Aber es ist doch so, dass ständig bei Youtube Videobotschaften veröffentlicht werden. Es können auch dort wohl kaum alle Teilnehmer von "Anonymous"-Aktionen dort ein Mitspracherecht gehabt haben. Auch dort gibt es sicherlich Fakes aber eben nicht alles. Also muss es auch bei Anonymous einen Kreis geben der Aktionen plant und sich nach Außen mitteilt.

Noch zur News:
Selbst wenn ich Euren Gedankengang folgen würde, müsste ich mich an die Quelle halten. Die Alternative wäre keine News mehr schreiben zu können, weil irgendjemand immer Unstimmigkeiten in den Quellen findet.
Das angebliche Dementi in der Twitternachricht musste ich übrigens nachträglich einbauen, nachdem dies vom Checker als "Unvollständigkeit" bemängelt wurde.
Kommentar ansehen
24.01.2012 16:06 Uhr von Gorli
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Anonymous funktioniert anarchistisch auf dem widerspruchsprinzip. Einer (oder mehrere) bestimmen einen Weg, die anderen folgen oder widersprechen. Da offensichtlich kein relevanter Anonymous sich dagegen ausgesprochen hat ist die Aussage geltend.

Technisch gesehen kann jeder so das Netzwerk sabotieren. Allerdings funktioniert das nicht so ganz einfach, da einem x-beliebigen keiner zuhören wird.
Kommentar ansehen
24.01.2012 16:08 Uhr von Near
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ein "Nachfolger" wäre es wenn das Ding Megaupload 2 heissen würde. Das ist jetzt eher ein Trittbrettfahrer.
Kommentar ansehen
24.01.2012 16:32 Uhr von pepper-shaker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja Klar: Vielleicht hat das FBI das selber eingerichtet um die Leute direkt zu schnappen. ich bleibe bei meinen Uploader des vertrauens
Kommentar ansehen
24.01.2012 16:43 Uhr von EvilMoe523
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Teffteff: Schon klar... aber genauso gut könnte ich aus Spaß dort verantwortlich gewesen sein für die YouTube Botschaften.

Wo ist das Problem, sich einen Fake- Google / Youtube (ohne Spuren zu hinterlassen) anzulegen und ein Video (was ja nur ein Bild war) + gesprochener Text von ner Text-to-Speech Engine zu posten?

Wenn Lust drauf hätte, wäre ich mit einem kleinen Streich übermorgen auf der Titel-Seite der BILD. - bzw. Anonymous wäre es :D

Zudem wird es genauso passiert sein bei der Drohung auf FaceBook... irgendeiner hat sich den Spaß gemacht und grinst sich jetzt fett einen, wie leicht es doch ist mit solchen mageren, unaufwendigen Späßen ist ganz Deutschland auf sich aufmerksam zu machen - Schlagzeilen zu machen und auch noch als Bedrohung ernst genommen zu werden :D

Und dann auch noch ohne den kleinen Mehraufwand, den Text so durch das Tool zu jagen, dass zumindest FaceBook raus kommt und nicht FatzeBook... ^^

[ nachträglich editiert von EvilMoe523 ]
Kommentar ansehen
24.01.2012 18:29 Uhr von EvilMoe523
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Near: Du hast vielleicht eine seltsame Auffassung von der Bedeutung der Wörter "nach" und "folgen" ;)

Wusste gar nicht, dass eine fortlaufende Nummerierung unter selben Namen dafür Voraussetzung ist :D

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?