24.01.12 13:20 Uhr
 1.192
 

Protest gegen Haftbedingungen: 400 kirgisische Gefangene nähen sich den Mund zu

In Kirgisien sind die Zustände in den Gefängnissen unhaltbar. 400 Häftlinge haben nun mit einer drastischen Maßnahme dagegen protestiert und sich den Mund zugenäht.

Die Sprecherin der Gefängnisaufsichtsbehörde, Eleonora Scherschenalijewa, teilte mit, die Gefangenen seien nun nur noch in der Lage, flüssige Nahrung zu sich zu nehmen.

Weitere Hunderte von Gefangenen befinden sich zudem im Hungerstreik. In den Haftanstalten Kirgisiens herrscht notorische Überfüllung und immer wieder brechen dort Krankheiten aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Protest, Gefangene, Mund, Kirgisien, Nähen
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
Donald Trump traf sich mit Klimaschützer Al Gore
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2012 14:06 Uhr von iarutruk
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.01.2012 14:10 Uhr von primacom
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
ohweh ich stelle mir gerade vor wie man dann mit frisch zugenähtem Mund mal niesen muß.... *haaaaaaatttttschiiiiiiiiiiiiiii
Kommentar ansehen
24.01.2012 14:28 Uhr von FrlAlyss
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
iarutruk ähm.. weil du weißt wie groß die gebäude dort sind oder in welcher vielzahl sie gebaut worden sind? o.O

ich hoffe dein posting war ironie, allerdings bezweifle ich es.
Kommentar ansehen
24.01.2012 15:17 Uhr von iarutruk
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@frlalyss deine zweifel sind berechtigt. ich weiß doch lange vor meiner straftat, dass eine strafe im gefängnis abzusitzen, ekelhaft, gesundheitsschädlich und menschenunwürdig ist. warum begehe ich denn dann eine straftat, wenn ich mit den konzequenzen nicht einverstanden bin. ich rede im übrigen von kirgisischen gefängnissen.

in deutschland ist das anders. da begehen kleinkriminelle obdachlose straftaten, damit sie ein dach überm kopf haben, regelmäßig zu essen bekommen und eine angenehme zeit bei spiel oder tv verbringen können, wo es draußen unangenehm kalt und nass ist. und solche luxusstraf appartments gibt es nur ganz wenige auf der erde.
Kommentar ansehen
24.01.2012 15:33 Uhr von irykinguri
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich wette: den wurde der mund zugenäht weil die sich immer beschwert haben. kranker bullshit
Kommentar ansehen
24.01.2012 16:32 Uhr von FrlAlyss
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
vllt begehn die dort straßtaten, um an essen o.ä. zu kommen und wissen sich nicht anders zu helfen?
im gegensatz zu hier ist das gefängnis dann wirklich eine strafe, ja.

aber ich denke niemand begeht irgendwo eine straftat aus langeweile. in den westlichen ländern wird es aber mehr die gier sein die treibt, als dass man es wegen dem überlebenskampf macht.
und dort ist das soziale auffangnetz nichtmal vorhanden.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?