24.01.12 13:21 Uhr
 178
 

ILO: Arbeitslosigkeit in der EU auf historischen Höchststand

Nach einem Bericht der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) waren 2010 in der Europäischen Union ca. 45 Millionen Menschen ohne Arbeit. Damit erreichte die Arbeitslosigkeit in der EU einen historischen Höchststand. Wegen der Schuldenkrise seien die Aussichten weiter negativ.

Trotz eines Wachstums der Weltwirtschaft um 5,1 Prozent, lag die Arbeitslosenquote unverändert bei 6,0 Prozent. Das entspricht 197 Millionen Menschen. Dazu kommen rund 900 Millionen Menschen, die nicht von ihrer Arbeit leben können. Damit ist jeder dritte Erwerbsfähige ohne Arbeit oder lebt in Armut

ILO-Generaldirektor, Juan Somavía, forderte die Regierungen auf, Anreize für private Unternehmen zu schaffen, damit diese wieder den Jobmotor anwerfen. Außerdem empfiehlt die ILO für stabile Unternehmensfinanzierungen kleiner und mittlerer Betriebe die Finanzmärkte strikt zu regulieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: EU, Prognose, Arbeitslosigkeit, Höchststand, Jobmotor
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetguru verrät: So steigert man die Reichweite einer Webseite
Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2012 13:21 Uhr von Klopfholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch nie etwas von der ILO gehört. Aber nach ihrem Bericht werden sich die Regierungen bestimmt umgehend an einen Tisch setzen und die Probleme lösen. -Ironie off-
Kommentar ansehen
24.01.2012 14:28 Uhr von architeutes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Schickt sie alle her!! Laut Bundesargentur für Arbeit ist
hier momentan der niedrigste Wert seit 1991. Ich fühl
mich wie im Paradies .