23.01.12 21:47 Uhr
 103
 

Bundesbank: Deutsche Wirtschaft in der Wachstumspause

Laut Bundesbank steckt die Wirtschaft Deutschlands zur Zeit in einer Flaute und wird sich nicht so schnell daraus befreien. Für dieses Jahr geht man von einem Wachstum von 0,6 Prozent aus. 2011 waren es noch drei Prozent.

"Für den Jahresauftakt 2012 deutet sich eine Seitwärtsbewegung der deutschen Wirtschaft an", so der offizielle Monatsbericht der Bundesbank am Montag.

Ferner sei bei dem Schlussquartal 2011 mit einem leichten Rückgang zu rechnen. Dies wäre seit der Wirtschaftskrise von 2009 der erste Rückgang des Bruttoinlandsproduktes. Laut dem Statistikamt kann man von einem Minus von 0,25 Prozent ausgehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: babisch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Deutsche, Bundesbank, Flaute
Quelle: de.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2012 22:41 Uhr von Sonny61
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Bleistifte sind wohl abgebrochen?!
Kommentar ansehen
24.01.2012 00:06 Uhr von shadow#
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und wenn nicht dann wurde die Wachstumspause hiermit herbeigeredet.
Kommentar ansehen
24.01.2012 20:11 Uhr von Vladi2030
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich "Für dieses Jahr geht man von einem Wachstum von 0,6 Prozent aus. 2011 waren es noch drei Prozent. "
Was für ein Quatsch, da müssen echt schlechte Mathematiker beim ausrechnen geholfen haben, wenn die immernoch auf 0,6 Prozent kommen. Schon am Anfang der Eurokrise sagte man, dass es nur noch ein Wachstum von 0,6 % gäbe.

Aber bitte, sogar wenn es so wäre, was ich nicht glaube, dann wird spätestens dann das Wachstum gegen 0 laufen, wenn wir wirklich für die griechischen Kredite gerade stehen müssen.
Denn alles was wir bisher gegeben haben, waren nichts anderes als ein "Versprechen für Zahlungen" falls Griechenland extrem in schieflage gerät.
Spätestens dann werden wir in Deutschland ein echtes Problem haben, genau wie die Griechen momentan.
Kommentar ansehen
24.01.2012 23:09 Uhr von Zitronenpresse
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Wachstumspause": Mit kreativen Worten die Katastrophe ignorieren - so kann mans auch machen...

Der versuch hier ist auch ganz nett:
http://neusprech.org/...

Wie wärs mit "Problemlösungsdefizit", oder "Denkansatzdelle" - klingt doch ganz gut für den Anfang. Noch ein dummes Gesicht dazu - fertig!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?