23.01.12 20:28 Uhr
 706
 

Freundin von Kevin Prince Boateng: Sex ist Grund für seine Zerrung

Die Freundin von Kevin Prince Boateng stellte jetzt in einem Interview mit der "Vanity Fair" klar, dass sie mitverantwortlich ist für eine Verletzung des Fußballers vom AC Mailand.

"Ich liebe Sex und mit Kevin habe ich so sieben bis zehn Mal in der Woche Sex. Ich fürchte, das ist auch der Grund für die Zerrung", sagte Melissa Satta.

Boateng hatte sich im Spiel AC Mailand gegen Inter Mailand eine Zerrung im Oberschenkel zugezogen.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sex, Grund, Freundin, Zerrung
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorwurf sexuelle Übergriffe: Regisseur Dieter Wedel tritt als Intendant zurück
Karriere-Ende: Metal-Band "Slayer" verabschiedet sich mit letzter Tour von Fans
Erster Fanbrief an Natalie Portman im Alter von 13 war "Vergewaltigungsfantasie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2012 20:45 Uhr von thenegame
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
*sabber*
Kommentar ansehen
23.01.2012 20:56 Uhr von Pils28
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wie billig ist das denn? Wenn es mal durchdenkt, ist es absolut Schwachsinn, dass man sich durch Sex tags drauf eine Zerrung holt, erst recht nicht als Profifußballer. Aber Hauptsche mit einem dummen Spruch über Sex in die Vanity Fair. Irgendwie ist sowas auch eine Form der Prostitution, Intima gegen Geld.
Kommentar ansehen
24.01.2012 16:02 Uhr von omar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie nennt man denn Boxenluder beim Fußball? Die war davor mit Christian Vieri zusammen.
Scheint auf Fußballer zu stehen.
Wie nennt man denn eigentlich Boxenluder beim Fußball?
Rasenluder?

[ nachträglich editiert von omar ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?