23.01.12 18:41 Uhr
 94
 

US-Ölpreis legte fast ein Prozent zu

Zum Start in die neue Handelswoche konnten die Ölpreise Zugewinne verbuchen.

Am Montagnachmittag wurde ein Fass (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate mit 99,31 US-Dollar gehandelt. Damit lag der Kurs 0,97 Prozent höher als zum Ende der vergangenen Woche. Nordseeöl der Sorte Brent kostete zu diesem Zeitpunkt 110,87 US-Dollar pro Barrel.

Zuvor hatten die Außenminister der EU größere Maßnahmen gegen den Iran festgelegt. Erdölverträge müssen Mitte diesen Jahres beendet werden, ab 1. Mai gilt dies schon für den petrochemischen Bereich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Iran, Ölpreis, Brent, West Texas Intermediate, Embargo
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?