23.01.12 17:28 Uhr
 204
 

Spanien: Richter Baltasar Garzón drohen 20 Jahre Berufsverbot

Richter Baltasar Garzón hat vor knapp drei Jahren Ermittlungen gegen die Franco-Diktatur (1939-1975) eingeleitet.

Weder die Taten Francisco Francos, noch Personen die damit zu tun hatten, werden verurteilt. Der Einzige, der ab dem morgigen Dienstag vor Gericht stehen wird, ist der Richter Garzón selbst. Ihm wird vorgeworfen, das 1977 erlassene Amnestie-Gesetz missachtet zu haben.

Dem 56-jährigen Richter drohen 20 Jahre Berufsverbot. Amnesty International und andere Organisationen protestieren gegen dieses Verfahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Spanien, Richter, Diktatur, Berufsverbot, Franco
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
USA: Schauspieler und Cousin von George Clooney, Miguel Ferrer ist gestorben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter streitet alles ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2012 17:46 Uhr von quade34
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Spanier sind auch nicht besser als die anderen: die immer an der Vergangenheit kleben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?