23.01.12 16:20 Uhr
 74
 

Deutsche Autohersteller wollen E-Autos fördern

Sechs große Firmen aus der Automobil- und Energiebranche wollen in Deutschland den Durchbruch wagen und Elektroautos in Zukunft mehr fördern. Laut Bundesregierung sollen auf Deutschlands Straßen bis 2020 eine Million Elektroautos fahren.

BMW, Bosch, Daimler, EnBW, RWE und Siemens möchten um Informationen zwischen Autos und Ladestationen auszutauschen, eine gemeinsame Plattform entwickeln, wodurch Elektro-Autobesitzer in Zukunft ihre Stromkosten vom Netzanbieter unabhängig abrechnen können.

Zusätzlich möchten die Unternehmen einheitliche Systemstandards entwickeln, bei der alle Netzwerke miteinander kommunizieren können. Für dieses Vorhaben möchte man bis Mitte 2012 ein gemeinsames Unternehmen gründen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: babisch
Rubrik:   Auto
Schlagworte: BMW, Siemens, Daimler, Elektroauto, Autohersteller
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer