23.01.12 15:39 Uhr
 184
 

Bund verärgert: Bremen will Castor-Transporte durch Bremen per Gesetz verbieten

Das verhältnismäßig kleine Bundesland Bremen probt jetzt den Aufstand gegen den Bund. Hintergrund sind die ab 2015 geplanten Castor-Transporte per Schiff aus dem englischen Sellafield.

Diese enthalten radioaktiven Müll und sollen in Bremen umgeschlagen werden. Doch dort will man die Transporte nicht haben. Dafür plant die rot-grüne Koalition nun eine Gesetzesänderung, die schon am Mittwoch verabschiedet werden soll.

Mit einem geschickten Kniff will man die Transporte in Zukunft verhindern. So will man das Hafenbetriebsgesetz ändern und die Häfen in Zukunft auf Nachhaltigkeit und erneuerbare Energien auszurichten. Damit wären gefährliche Castor-Transporte nicht mehr zu vereinbaren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bremen, Gesetz, Bund, Castor
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen