23.01.12 15:29 Uhr
 67
 

Elektroauto: Nissan LEAF ab April in Deutschland (Update)

Dem Anschein nach hatte Deutschland beim Boss von Renault-Nissan, Carlos Ghosn, keine große Priorität. Nachdem der Nissan LEAF bereits im Dezember 2010 in Japan und den USA zu haben war, wurde er erst in 2011 in zehn europäischen Ländern angeboten.

In Deutschland soll der Wagen mit reinem Elektroantrieb erst ab April diesen Jahres für 36.990 Euro zu kaufen sein. (ShortNews berichtete) Der Nissan LEAF wurde 2011 zum "Auto des Jahres in Europa", "World Car of the Year" und "Car of the Year Japan" erklärt.

Der Nissan LEAF besitzt Lithium-Ionen-Batterien die man über zwei Ladeanschlüsse für Wechsel- (bis 3,3 kW) und Gleichstrom (bis 50 kW) unter einer Klappe in der Fahrzeug-Nase aufladen kann. Beim Serienmodell ist unter anderem ein Navigationssystem, sechs Airbags sowie Klimaautomatik verbaut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: babisch
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Deutschland, Auto, Renault, Elektroauto, Nissan
Quelle: www.grueneautos.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umweltbundesamt: Stickoxid-Belastung durch Dieselautos viel höher als angenommen
Prognosen warnen: Herber Wertverlust bei Diesel-Pkw
China kopiert die G-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2012 15:29 Uhr von babisch
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wow, die Japaner sind was Ausstattung angeht nicht gerade geizig. schade dass man in Deutschland für alles extra zahlen muss.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Weltmeister Bastian Schweinsteiger nicht Top-Verdiener in US-Liga
Studie zu weltweiter Pressefreiheit: Deutschland nicht in Top Ten
Deutsch-israelische Gesellschaft kritisiert Außenminister nach Netanjahu-Eklat


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?