23.01.12 14:08 Uhr
 1.980
 

Biologisch festgelegte Merkmale bestimmen zum Teil die politische Gesinnung

Wissenschaftler der Universität von Nebraska haben in einer Studie nachgewiesen, dass die politische Einstellung von Menschen teilweise biologisch bedingt ist. 200 Testpersonen füllten dafür Fragebögen zu ihren politischen Ansichten aus und sahen sich anschließend Bilder an.

Laut einer Mitteilung war das Ergebnis: "Konservative reagierten stärker auf unschöne Bilder, schauten eher zu ihnen hin und ließen ihren Blick länger darauf verharren. Liberale reagierten im Vergleich stärker auf die angenehmen Bilder und sahen sie länger an".

Die Wissenschaftler wollen damit zeigen, dass biologisch festgelegte Merkmale bedeutsam bei der politischen Orientierungen sind. Eine vorangegangene Studie des University College London hatten bereits gezeigt, dass Konservative ein größeres Angstzentrum besitzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Politik, Experiment, Biologie, Konservativ, Ansicht, Liberal
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Forscher entwickeln zuverlässige Datenübertragung mittels Photonen
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe
Neuer Negativrekord: Vor der Antarktis verschwindet das Meereis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2012 14:08 Uhr von Klopfholz
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Was die Studie nicht erklärt ist, warum es einen regelmäßigen Wechsel zwischen liberalen und konservative Regierungen gibt.
Kommentar ansehen
23.01.2012 14:11 Uhr von Götterspötter
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
Oh-ha :): wenn das jetzt ein Deutscher Wissenschaftler gewesen wäre ...... hätte man bestimmt wieder auf den "Gen-forschungen" der Nazis rumgeritten ....

nur mal gut .... das es aus Amerika kommt :)
Kommentar ansehen
23.01.2012 15:08 Uhr von sicness66