23.01.12 13:57 Uhr
 255
 

Hannover: Polizei stoppte Fahndung via Facebook wegen Datenschutzbedenken

In einem Modellversuch initiierte die Polizei Hannover einige Fahndungsfotos auf dem sozialen Netzwerk Facebook.

Viele Fälle konnten durch das Teilen mit anderen Nutzern gelöst werden.

Personenbezogene Fahndungen sollen laut niedersächsischen Innenministerium und der Polizei Hannover jedoch nicht mehr fortgeführt werden. Grund dafür seien datenschutzbezogene Bedenken. Der Facebook-Account soll aber dennoch nicht entfernt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Polizei, Facebook, Hannover, Datenschutz, Fahndung, Bedenken
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Samsung-Untersuchungsbericht: Smartphone Galaxy Note 7 - Akkus waren fehlerhaft
Nintendo bestätigt: Die Wii U ist am Ende