23.01.12 13:55 Uhr
 386
 

EU-Parlament: Umzug der Beamten kostet jährlich 200 Millionen Euro

Gleich zwölfmal im Jahr müssen die EU-Abgeordneten und die Beamten von Brüssel nach Straßburg umziehen, um dort Sitzungen abzuhalten. Zunächst sollte der Umzug nur ein Provisorium sein, doch vor 20 Jahren wurde dieses gesetzlich verankert. Längst gibt es in Brüssel ein geeignetes Parlamentsgebäude.

Deshalb wäre der Wechsel überflüssig und müsste nicht jeden Monat erneut erhebliche Kosten verursachen. 200 Millionen Euro kostet die sogenannte Arbeitsteilung jährlich. Für die Wirtschaft in Straßburg bedeutet das natürlich einmal im Monat einen Boom. Die Hotelbetten sind ausgebucht.

Die französische Regierung besteht auf den vor 20 Jahren beschlossenen Pendelvertrag. Die Parlamentarier hingegen sehen ihren Sitz in Brüssel und würden den monatlich immer wiederkehrenden Umzug gern abschaffen.


WebReporter: EuropeanCircle
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Brüssel, Beamte, Abgeordnete, Umzug, EU-Parlament, Straßburg
Quelle: www.european-circle.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2012 14:32 Uhr von Boron2011
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der ganze EU Wahnsinn ist nur noch zum kotzen. Wir, die Völker Europas wurden auf undemokratische Weise in die EU gezwängt, werden diktatorisch mit immer neuen unsinnigen Erlässen drangsaliert und dürfen über unsere Steuern, Rettungsschirmchen usw. für den despotischen und dekadenten Wahnsinn gerade stehen.

Wacht auf!
Kommentar ansehen
24.01.2012 08:33 Uhr von Kodiak82
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Soviel Geld: Für 200 Millionen hätte man das ganze EU-Parlament doch problemlos zum Südpol versetzen können, dort wären sie mir lieber...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?