23.01.12 11:02 Uhr
 347
 

ThyssenKrupp: Verkauf der Edelstahlsparte nach Finnland?

Wie ein Konzernsprecher von ThyssenKrupp heute Mitteilte, werden derzeit Gespräche mit dem finnischen Konkurrenten Outokumpu geführt.

Verhandelt wird über eine mögliche Fusion der Thyssentochter Inoxum mit dem finnischen Unternehmen. Dabei könnte der neue Edelstahl-Weltmarktführer mit 18.000 Mitarbeitern und mehr als zehn Milliarden Euro Umsatz entstehen.

ThyssenKrupp möchte am liebsten die komplette Tochter verkaufen. Im Raum steht nach wie vor aber noch ein Börsengang von Inoxum, was aber bei derzeitiger Marktlage scheinbar nicht zu realisieren sei. Einzig die Kartellbehörde könnte etwas gegen den Zusammenschluss bzw. Verkauf haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sebastian_thies
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Firma, Finnland, ThyssenKrupp
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben!
Amazon will 15.000 neue Stellen in Europa schaffen, 2.000 davon in Deutschland
56 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte kommen aus den USA und Russland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2012 11:02 Uhr von sebastian_thies
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nach Milliardenverlusten könnte das ein Schritt in die richtige Richtung sein. Die Anleger an der Börse scheint es scheinbar noch nicht wirklich zu überzeugen, derzeit ist der Wert von ThyssenKrupp an der Börse knapp im plus.
Kommentar ansehen
23.01.2012 14:07 Uhr von jaxdeluxe