23.01.12 10:31 Uhr
 181
 

Deutscher wird Chef von Blackberryhersteller RIM

Nachdem die bisherigen Firmenchefs Fehlentscheidungen, Produktverspätungen, Gewinneinbrüche und Marktanteilsverluste zu verantworten hatten, bekommt das kanadische Unternehmen einen neuen CEO.

Die Firmenchefs Jim Balsillie und Mike Lazaridis sind zurückgetreten. An ihre Stelle tritt der bisherige Operationsvorstand (COO) Thorsten Heins.

Der ehemalige deutsche Siemensmanager leitet seit 2010 den Operationsvorstand. Er soll es nun richten und den von Apple und Google stark angeschlagenen Konzern und ehemaligen Smartphonemarktführer Research in Motion nun wieder auf Kurs bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sebastian_thies
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chef, Deutscher, Kanada, RIM
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2012 10:31 Uhr von sebastian_thies
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da bin ich ja mal gespannt, was der nun aus dem Hut zaubert. Die Konkurrenz ist stark, das selbst der Riese Microsoft so seine Probleme mit den beiden anderen Kontrahenten hat.
Kommentar ansehen
23.01.2012 11:07 Uhr von sumpfdotter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh menno.... das heißt nicht "Rapid"... sondern: der Laden heißt RESEARCH IN MOTION !!!!

[ nachträglich editiert von sumpfdotter ]
Kommentar ansehen
23.01.2012 11:23 Uhr von sebastian_thies
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@sumpfdotter: Du hast natürlich völlig recht... Ich werde das sofort korrigieren lassen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?