23.01.12 09:04 Uhr
 1.065
 

Miese Umfragewerte: FDP-Politiker gibt den Medien die Schuld und ruft zum Boykott

Auf seiner Internetseite hat sich der FDP-Bundestagsabgeordnete Joachim Günther Gedanken zur Lage seiner Partei gemacht. Für die schlechten Umfragewerte der Liberalen macht er die Medien verantwortlich.

Gegen den ausgemachten Feind holt er zum Rundumschlag aus, und fordert dazu auf kritische Zeitungen und Sender zu boykottieren. Durch "linksgrüne Hysterie-Berichterstattung" werde beispielsweise die Einstellung der FDP zur Vorratsdatenspeicherung verfälscht dargestellt.

Die linksgrünen Medien entwickeln sich nach Ansicht Günthers zur ersten Staatsgewalt. Auch die Berichterstattung über Christian Wulff ist Günther zuwider. Dieser werde von einer "Journalistenmeute wie ein räudiger Fuchs über sämtliche Titelblätter und durch alle Fernsehsendungen gehetzt."


WebReporter: s3xxtourist
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politiker, FDP, Schuld, Boykott
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump verteidigt seine Tweets so: Er könne "bing bing bing" reagieren
FDP möchte internationale Unternehmen wie Apple höher besteuern
Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2012 09:10 Uhr von symphony84
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
ahja: "Die linksgrünen Medien entwickeln sich nach Ansicht Günthers zur ersten Staatsgewalt."

Was ist das denn für eine neoliberale Paranoia.

""linksgrüne Hysterie-Berichterstattung" werde beispielsweise die Einstellung der FDP zur Vorratsdatenspeicherung verfälscht dargestellt. "

Wie armseelig ist die FDP eigentlich. Wenn man selber Mist baut und nicht ernst genommen werden kann, immer schön auf andere zeigen.

Die Menschen haben immer noch genug Verstand um die FDP in die Tonne zu kloppen, worüber ich sehr froh bin.

http://www.youtube.com/...

http://www.youtube.com/...

http://www.youtube.com/...

DESWEGEN ist die FDP scheisse !!
Kommentar ansehen
23.01.2012 09:22 Uhr von 3i5bi3r
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Generell hat der gute Mann gar nicht mal so unrecht, dass uns einige der Medien ihre Meinung aufzwängen. Teilweise fragt man sich schon, ob sich diese sog. "Journalisten" einiger Klatschblätter über ihr Handeln bewusst sind und was es für diverse Personen heißt, wenn sie einmal quer durch die Presse gezogen wurden...

Auf der anderen Seite sollte er auch mal hinterfragen, warum seine Partei so schlecht da steht und nicht nur den Medien den schwarzen Peter zu schieben. Alles lässt sich nämlich definitiv nicht auf die "linksgrüne Hysterie-Berichterstattung", wie er es so schön nennt, abwälzen.
Kommentar ansehen
23.01.2012 09:56 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich boykottiere doch schon die FDP. Die Medien auch noch zu boykottieren, wäre dann doch ein wenig zu viel des Guten, Herr Günther...
Kommentar ansehen
23.01.2012 10:27 Uhr von DerMaus
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wer oder was ist "FDP"?
Kommentar ansehen
23.01.2012 10:44 Uhr von LLCoolJay
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Er hat Recht: die Medien berichten nicht mehr neutral, sondern nur noch das was sie meinen, das wir hören wollen.

Oder schlimmer noch, sie erzeugen den Wunsch etwas hören zu wollen.


Trotzdem ändert das nichts daran, dass die FDP an ihrer Misere selbst Schuld ist und nun lediglich einen Sündenbock sucht.
Kommentar ansehen
23.01.2012 11:01 Uhr von DEvB
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Der Maus: Antwort auf deine Frage:

FDP steht für "Fast drei Prozent"

mfg
Kommentar ansehen
23.01.2012 11:05 Uhr von Götterspötter
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ja Nee :) schon klar :): Die pösen pösen Medien sind schuld :)

bei solchen "Parteien" bekomme ich irgendwie "Angst" um unsere Demokratie !!!!!
Kommentar ansehen
23.01.2012 11:17 Uhr von moorbauer
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Da haben sie garnicht so Unrecht.Siehe NSU Islamkritik und so weiter.......................
Kommentar ansehen
23.01.2012 11:37 Uhr von SpEeDy235
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
genau: NIE wieder oder jemals die FDP wählen. Das habe ich nie und werde ich auch nie. Von dieser unter 3%-Partei kann man nicht viel erwarten. Ich würde die FDP auflösen, selbst ein Bier hat mehr Prozente... :D

[ nachträglich editiert von SpEeDy235 ]
Kommentar ansehen
23.01.2012 11:53 Uhr von masteroftheuniverse
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
der eigentliche grund für den absturz der fdp ist, dass die grünen es viel besser verstehen ihre neoliberale weltanschauung zu verkaufen..

die grünen SIND die fdp!!
Beispiel? agenda 2010..besser(schlimmer) hätte es auch die fdp nicht gemacht..

aber "linksgrüne medien"???? was soll das denn sein?
Kommentar ansehen
23.01.2012 12:15 Uhr von fromdusktilldawn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
solange die warme welle aktiv ist, ist bei mir fdp finish
Kommentar ansehen
23.01.2012 12:38 Uhr von LLCoolJay
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
SpEeDy235 ist: ein super Beispiel für die Manipulation durch die Medien.

Die CDU/CSU wollen uns ausspionieren und ziehen uns seit Generationen über den Tisch.
Die SPD hat uns H4 beschert und zieht mit der CDU/CSU fast gleich.

Beide Parteien wechseln sich mit der Hauptregierungsverantwortung seit Bestehen der Bundesrepublik Deutschland ab.

Die Probleme die wir jetzt haben, wurden schon vor Jahrzehnten u.a. von diesen Parteien eingeleitet und forciert.

Die FDP war schon immer ein Anhängsel zu diesen Parteien und hatte vergleichsweise wenig zu sagen und auch nie die Hauptverantwortung.

Und anstatt die FDP als sinnbildliches Beispiel für alle grossen Parteien Deutschlands zu sehen und das schwarze Loch auf das wir sehenden Auges zusteuern zu erkennen, wird unsere ganze Wut, unsere ganze Aufmerksamkeit auf diesen erbärmlichen kleinen Wicht namens FDP gelenkt.

Die FDP hat sehr viel Mist gebaut und ich hoffe sie wird niemals wieder an der Bundesregierung mitwirken.

Aber sie waren weder alleine noch hauptverantwortlich für unsere Probleme.
Dafür, liebe SN-Freunde, dürft ihr euch (und eure Eltern/Grosseltern) getrost selbst verantwortlich machen.

Denn wer sich für Politik und Wahlen nicht interessiert oder mit den Schultern zuckt und immer wieder die selben Fratzen wählt, braucht sich nicht zu wundern wenn man hinterher verarscht wird.

Wie auch immer. Die Medien haben die FDP wirklich zum Buh-mann für vieles gemacht was jetzt im argen liegt. Und das obwohl die CDU/CSU und SPD und auch die Grünen ebenfalls ihren Teil dazu begetragen haben.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD klagt gegen Weltkunstausstellung "Documenta" in Kasse
Fußball: Thomas Müller fällt wegen Muskelbündelriss bei FC Bayern aus
Maßschuhe für die Baustelle?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?