22.01.12 17:14 Uhr
 369
 

München: BKA rekonstruiert Waffennummer auf der Ceska des Zwickauer Trios

Den Mitarbeitern des Bundeskriminalamtes ist es gelungen, die Nummer auf der Ceska-Pistole des Zwickauer Trios zu rekonstruieren. Die Waffe, die im Brandschutt der Wohnung des Trios gefunden wurde, eine Ceska 83, soll bei neun Morden zwischen 2000 und 2006 benutzt worden sein.

Die Waffennummer war heraus gefeilt worden. Mit speziellen Techniken konnte die Nummer rekonstruiert werden.

Die Waffe wurde direkt vom Hersteller an einen Schweizer Waffenhändler geliefert, der diese legal an eine Privatperson weiter verkaufte. Der Versand ist belegt. Ob die Waffe beim Empfänger ankam wird geklärt. Die Bundesanwaltschaft hat ein Rechtshilfegesuch an die Schweiz vorbereitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mhoe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, BKA, Pistole, Trio, Zwickau
Quelle: www.mvpo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2012 17:14 Uhr von mhoe
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Es ist nach meinem Dafürhalten fraglich, ob an einer Waffe die einem so massiven Brand ausgesetzt war die Beschussmerkmale noch identisch sind mit denen während des normalen Gebrauches. Um diese Merkmale zu vergleichen müsste die Waffe nach dem Brand noch schießtauglich gewesen sein. Aber selbst dann sind Veränderungen durch die thermische Einwirkung gravierend.
Kommentar ansehen
22.01.2012 18:02 Uhr von mhoe
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
anti-tuerk: Um die Waffe überhaupt als die Tatwaffe zu identifizieren, müsste sie beschossen worden sein und sämtlichhe Spuren an Hülse und Projektil müssten mit denen der Tatwaffe vergleichbar sein. Erst dann ist die Waffen Nummer und der Vertriebsweg der Waffe interessant. Was nützt es mir, die Waffen Nummer heraus gefunden zu haben, wenn noch nicht bewiesen ist, dass dieses Teil überhaupt die Tatwaffe ist?

Weiter müsste geklärt werden wie lange diese Waffe, wenn überhaupt, im Besitz der mutmaßlichen Täter war. Das Ding kann gut und gerne auch nach den Morden besorgt worden sein.

[ nachträglich editiert von mhoe ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?