22.01.12 16:31 Uhr
 1.038
 

Künstlerin modernisiert berühmte schwarz-weiße Bilder

Die schwedische Künstlerin Sanna Dullaway hat jetzt eine Reihe von berühmten schwarz-weißen Bildern modernisiert, sie mit Farben versehen und sie dann in Hochauflösung präsentiert.

Das Ergebnis ist ein höchst faszinierendes: die Farben verleihen den Bildern, die man ansonsten nicht mehr richtig bewusst wahrnimmt, ein neues Leben.

Unter den Fotos, die Dullaway auf diese Weise bearbeitet hat, befinden sich die Porträts von Charles Darwin, Che Guevara und Abraham Lincoln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Foto, Kunst, Schweden, Künstlerin, Charles Darwin, Ernesto Che Guevara
Quelle: www.huffingtonpost.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2012 17:52 Uhr von SGGWD
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Ja und? Könnte jeder mit Photoshop o.ä. selber machen.
Kommentar ansehen
22.01.2012 19:05 Uhr von dazi
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Okay, Dann mach mal, bitte auch noch Hochauflösend :)
Kommentar ansehen
22.01.2012 20:45 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle: Arbeit, vor allem, wie die Details herausgearbeitet worden sind, WOW
Kommentar ansehen
22.01.2012 22:13 Uhr von Botlike
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@dazi: Das ist echt nicht so schwer. Habe ich selber mit alten Familienfotos meiner Oma gemacht. Sah gut aus und ich bin eigentlich vom Profi-Photoshopper noch weit weg. Ich bin mir sicher, dass das für einen ordentlichen Grafiker kein Problem darstellt.
Kommentar ansehen
23.01.2012 09:04 Uhr von Horndreher
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hochauflösend: ist in dem Fall auch absolut kein Thema da die Bilder bzw deren Negative früher wesentlich größer waren als das jetz weitverbreitete 35mm Format. Da sprengt man mit scannen eines Mittelformat-Negatives schon schnell mal die 50 oder 60 Megapixelgrenze. Vorrausgesetzt die Negative sind ein einem guten Zustand. Ansonsten heißt es Papierabzüge scannen die wenn sie ordentlich gemacht sind auch ordentlich Details habe. Dann rein in PS Fehler retuschieren, das SW-Bild auf Abdunkeln stellen, eine neue Rasterebene drunter und das Ausmalen kann beginnen. Ein ähnlches verfahren gab es im übrigen auch zu analogzeiten schon, das nannte sich Nachkolorieren.
Kommentar ansehen
23.01.2012 10:07 Uhr von tulex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es mag vielleicht nicht schwer sein, aber man muss auch erstmal auf die Idee kommen!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?