22.01.12 15:51 Uhr
 321
 

"Resident Evil 6": "Call of Duty"-Spieler sollen angesprochen werden

Spiele-Publisher Capcom Sinn will mit der Entwicklung von "Resident Evil 6" mehr auf Action setzen. Das Spiel würde sich so besser verkaufen. Auch sei die Beliebtheit der Spiele-Serie mit dem Einbringen von mehr Action sehr gestiegen, so Dave Turner von Capcom UK.

Die Reaktionen auf die Ankündigung von "Resident Evil 6" sind eher gemischt ausgefallen. Einige freuen sich auf einen guten Action-Titel, andere stört der Wegfall des für die Serie bekannten Horrors.

Turner sagte auch, dass es sein Traum wäre, die Millionen von "Call of Duty"-Spielern anzusprechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spieler, Horror, Call of Duty, Capcom, Resident Evil 6, Actiongame
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cock of Duty": Porno-Studio kündigt "Call of Duty"-Parodie an
David Hasselhoff im Zombie-Modus des Computergames "Call of Duty" zu sehen
"Call of Duty: Roman Wars": Activision lehnte römischen Ableger des Shooters ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2012 15:51 Uhr von Borgir
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mh, Resident Evil war eigentlich ja hauptsächlich bekannt für den Horrorfaktor. Ich fände es sehr schade, wenn der zu Gunsten von mehr Action wegfallen würde. Das würde die Serie quasi beenden.
Kommentar ansehen
22.01.2012 16:05 Uhr von Aweed
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ist echt schade: das die tendenzen für games in der zukunft stark nach Call of Duty trash aussehen
Kommentar ansehen
22.01.2012 17:09 Uhr von Taheen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hui: Capcom gibt sich aber wirklich alle Muehe keine Spiele mehr zu verkaufen.
Erst die Unterstuetzung fuer SOPA und dann das hier.
Wer, der ganz bei Trost ist kauft noch was von dem Verein?
Kommentar ansehen
22.01.2012 17:43 Uhr von BoscoBender
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Frostbite 2 Das wird alles revolutionieren was man bisher kannte.
Die Entwickler selber sagen wir fühlen uns wie kleine Kinder im Süssigkeitenladen
Später wenn dann Battlefield 4 zum Beispiel kommt wird man sehr viel neues entdecken.
Es gibt jetzt endlich wieder leben in dieser Branche weil jeder das maximum bis dato rausholen möchte.
Das heisst dann auch gleichzeitg das solche games wie Resident Evil die Technologie übernehmen und ein noch besseres Horrorspiel zu haben mit mehr Spass am Spiel.


[ nachträglich editiert von BoscoBender ]
Kommentar ansehen
22.01.2012 17:52 Uhr von Taheen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@BoscoBender: Ja, genau...weil Grafik auch das Mass aller Dinge ist.
Kommentar ansehen
23.01.2012 15:15 Uhr von Aratie
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Also CoD ist ja bombastisch, allerdings sollten grade Genreklassiker wie Resident Evil massiv Horrorlastig sein.
Das muss ein Spiel sein, welches man Nachts bei einem Unwetter nicht spielt, weil einem sonst das Herz in die Hose rutscht.
Der Schwierigkeitsgrad sollte dann allerdings nicht allzu hoch liegen, da man durch die Spannung alleine ausgelastet ist.
Kommentar ansehen
11.02.2012 11:03 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
warum nicht gleich ein "modern warfare 4" entwickeln, die gegnerischen soldaten und terroristen gegen zombies austauschen und den spieltitel dann einfach auf "resident evil 6" abändern? käme dann irgendwie aufs gleiche raus.

es ist wirklich schlimm zu sehen, wie die spielebranche immer mehr den bach runtergeht, weil nur noch gewinn und umsatz zählen. ich spiele PC spiele seit etwa 1993 und wenn ich sehe was sich heute gegenüber damals zum positiven verändert hat, ist es eigentlich nur die grafik, die besser geworden ist. der rest hat sich zum negativen gewendet. vieles läuft nur noch auf schnelle 08/15 blockbuster-action hinaus. spiele ohne flair, ohne seele. innovation und atmosphäre verboten! viele ehemals gute spielereihen gibt es nicht mehr oder wurden verunglimpft und kaputt gemacht.

die resident-evil-serie ist spätestens nach teil 4 gestorben. nur noch stupide schießaction ohne grusel- oder horroratmosphäre. rätseleinlagen gibt es auch keine mehr. ist ja auch klar. die gesellschaft verblödet immer mehr, da kann denen sowas wie rätsel natürlich keiner mehr zumuten. das ist auch einer der hauptgründe warum adventures bei der masse nicht mehr ankommen. und natürlich weil in einem adventure zu wenig explodiert und zu wenig kugeln durch die gegend fliegen. ohne permanente ballerei ist ja heutzutage ein spiel langweilig.

sorry, liebe spieleindustrie. aber solange ihr so eine einstellung habt:

"Das Spiel würde sich so besser verkaufen"

oder

"dass es sein Traum wäre, die Millionen von "Call of Duty"-Spielern anzusprechen"

werd ich keinen cent mehr für eure spiele ausgeben! und dann wundert es mich auch nicht, dass es immer mehr illegale downloads gibt.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cock of Duty": Porno-Studio kündigt "Call of Duty"-Parodie an
David Hasselhoff im Zombie-Modus des Computergames "Call of Duty" zu sehen
"Call of Duty: Roman Wars": Activision lehnte römischen Ableger des Shooters ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?