22.01.12 15:34 Uhr
 430
 

Integrationsministerin Bilkay Öney will Immigranten soziale Sicherungssysteme erklären

In Stuttgart startet Integrationsministerin Öney (SPD) ein zwei-jähriges Pilotprojekt. Die Info-Kampagne betrifft die deutschen sozialen Sicherungssysteme für Immigranten, da diese durch Sprachprobleme benachteiligt sind. Selbstverständlich werden Veranstaltungen auch in Fremdsprachen abgehalten.

Bilkan Öney möchte mit einfachen Worten "dem Ziel der Chancengleichheit im Bereich sozialer Sicherheit einen wichtigen Schritt näher" kommen. Laut Andreas Schwarz von der Rentenversicherung täten sich selbst Deutsche "unheimlich schwer, dieses System auf Anhieb zu begreifen."

Immigrantenvereine, Arbeiterwohlfahrt (AWO), Volkshochschulen oder die Agentur für Arbeit dürfen das Wissen vermitteln. Themen: Pflegeversicherung, Rente, medizinische Rehabilitation, Berufsorientierung und gesundheitliche Selbsthilfe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gesundheit, Stuttgart, Minister, Integration, Information, Vorsorge
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2012 15:40 Uhr von Rechthaberei
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ganz einfach: Sozial ist was Arbeit schafft: http://www.bild.de/...


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
22.01.2012 16:16 Uhr von architeutes
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Wer die Schule nicht zuende macht lernt sowieso nix deutch.
Kommentar ansehen
22.01.2012 17:52 Uhr von blz
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Lol: ich glaube, dass die meisten Immigranten mehr Ahnung von unserem Sozialsystem haben, als die Mehrzahl der Deutschen.
Kommentar ansehen
22.01.2012 18:19 Uhr von CoffeMaker
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Sie sollte am besten noch eine Weltreise machen und auch den Leuten außerhalb Deutschlands das erklären und einladen doch mal das nette Sozialsystem auszutesten.
Kommentar ansehen
22.01.2012 18:26 Uhr von Alh
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Gequirlte: Kacke diese Aktion mal wieder.
Mit vollen Händen wird Steuergeld für den letzten Dreck rausgeworfen.
Nein, den Immigranten brauchst du kein Sozialsystem erklären, das kennen die in- und auswendig, denn sonst wären die nicht hier.
Auch ist diese Integrat.ministerin sowas von unnötig, wie der besagte Kropf.
Wichtiger wäre es die Deutschen an die Hand zu nehmen und ihnen das Sozialsystem, sowie das Steuersystem und die anderen "Systeme" zu erklären.
Oder ist das nicht notwendig, weil die Deutschen ja von Tag bis in die Nacht arbeiten, ihre Steuern zahlen und die Schnauze halten sollen?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?