22.01.12 11:51 Uhr
 6.323
 

Das neue AKW-Flaggschiff: Der AP1000 - was ist das Besondere?

Der AP1000 ist der derzeit modernste Kernreaktor für Kernkraftwerke.

Das Besondere ist sein passives Sicherheitskonzept. Dieses kommt drei Tage ohne Strom aus.

Es gibt Kritik von Pro-Atom-Wissenschaftlern, der Atomaufsicht und Atomkraftgegnern. Auch die Erkenntnisse aus Fukushima werden nicht berücksichtigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: aap
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: AKW, Neuheit, Atomanlage, Kernenergie
Quelle: www.anti-atom-piraten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2012 11:51 Uhr von aap
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.01.2012 12:22 Uhr von crono4worx
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: Dein Name hat keinen "zufälligen" Zusammenhang mit der Quelle?

Für 3 Zeilen, wenig Infos, schlecht!
Kommentar ansehen
22.01.2012 12:31 Uhr von Slingshot
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@ Autor: Sag mal geht´s noch?! Bin auch Piraten-Sympathisant aber so macht man keine Informationskampagne.
Kommentar ansehen
22.01.2012 12:33 Uhr von Sir_Waynealot
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
schon irgentwie peinlich, strom wird immer noch auf die gleiche art erzeugt wie vor über 100 jahren durch wasserdampf.
Kommentar ansehen
22.01.2012 12:55 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
vorallem: "Es gibt Kritik von Pro-Atom-Wissenschaftlern, der Atomaufsicht und Atomkraftgegnern."

Alle meckern, wer war dann dafür?
Kommentar ansehen
22.01.2012 13:16 Uhr von Sir_Waynealot
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
globi123: Stimmt doch nicht.

Früher gab es plumps Klos heute gibt es in jeder Wohnung Toiletten und man benutz Klopapier und keine Altenzeitungen mehr und es geht hin zur Klo dusche.

Und bei der Mahlzeit Zubereitung haben wir uns auch weiterentwickelt dort gibt es die Mikrowellen und Elektrokochfelder.

Es ist halt einfach nur schade, dass wir immer noch auf die selbe art unseren Strom gewinnen.
Kommentar ansehen
22.01.2012 14:44 Uhr von Rob550
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Was hierbei interesant ist ist, dass ein solcher Reaktor für 25 Jahre zertifiziert wurde. Das heißt, dass ein solcher Reaktor max. 25 Jahre laufen darf. Das macht solch ein Projekt noch unwirtschaftlicher (außerdem: welcher Reaktor wird schon nach 25 Jahren abgeschaltet? KEINER!).

Dann wurde das Kühlsystem auf dem Dach installiert. Das ist ziemlich ungünstig, da sich das Kühlwasser so schon durch die aufsteigende Wärme erhitzt, was die Anlage ineffektiver macht. Dann soll das System BIS ZU 3 Tage ausreichen, es gibt also keine Garantie, dass es wirklich 3 Tage durchhält. Dann wird es auch erst 30 Min nach bekanntwerden des Störfalls aktiviert werden... 30 Min. die entscheidend sein können.

Fakt: unwirtschaftlicher, unsicherer Kram, der auchnoch als billig angepriesen wird.
Kommentar ansehen
22.01.2012 17:42 Uhr von Brotmitkaese
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
aha: Das Modernste kommt 3 Tage ohne strom aus und die Alten AKW´s nur 3 Minuten oder wie?^^

Wie lang war das AKW in Fukushima ohne strom? Paar wochen?!?
Kommentar ansehen
22.01.2012 17:49 Uhr von theojk
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das Problem an der Atomkraft: zur Energieerzeugung ist nicht die Sicherheit. Obwohl diese im Moment vorgeschoben wird, so sind es doch eher die noch nicht gelösten Probleme der dauerhaften Versorgung mit Brennstoff, der nicht vorhandenen Endlagerung der Brennstäbe und anderer belasteten Materialien und der extrem teueren und umständlichen Entsorgung der Altlasten nach Ende der Laufzeit einen Reaktors (das AKW in Greifswald wird seit 20 Jahren! zurückgebaut und die sind immer noch nicht an einem Punkt, wo man alle Gebäude ohne Strahlenschutzanzug betreten könnte).
Das sind alles Kosten die nie beachtet werden, wenn man sagt Atomstrom wäre günstig.

[ nachträglich editiert von theojk ]
Kommentar ansehen
22.01.2012 19:16 Uhr von aap
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Stromausfall: @Brotmitkaese

Die Anlage in Fukushima war 11 Tage ohne Strom.

In den USA müssen AKW bei Stromausfall und Ausfall der Diesel 4 Stunden überleben, in Japan 8 Stunden.

In Fukushima I hat ein einziger Notstromdiesel überlebt und Block 5 und Block 6 abwechselnd mit Strom versorgt. Damit konnten diese Blöcke gerettet werden.

Das letzte AKW mit Ausfall der Notstromversorgung war diese Woche das AKW Tihange in Belgien:
http://fanc.fgov.be/...

[ nachträglich editiert von aap ]
Kommentar ansehen
22.01.2012 19:58 Uhr von fromdusktilldawn
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
quelle : ,,...Auch die Erkenntnisse aus Fukushima werden nicht berücksichtigt.....

die sollen mal berücksichtigen das bei uns nicht die gleichen geologischen/tektonischen bedingungen herschen wie in japan, die sollen mal die akw wieder ans netz schalten
Kommentar ansehen
22.01.2012 21:21 Uhr von maretz
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
whow: die Erkenntnisse von Fukushima wurden nicht berücksichtigt? Na welch ein Wunder - dabei wird so ein Gerät ja in ca. 2 Wochen geplant, konstruiert und getestet... Wie kann es bloss angehen das ein Gerät bei dem die Planung bereits seit JAHREN läuft nicht die Erreignisse des letzten Jahres berücksichtigen?

Oder wäre es den Leuten die diese Quelle verzapft haben etwa lieber wenn solche Geräte mal eben 3-4 Monate Planungszeit nehmen? Dann könnte man zwar Fukushima berücksichtigen - aber da man weder Tests noch Simulationen macht fliegt einen das Gerät auch so um die Ohren... Klasse...
Kommentar ansehen
22.01.2012 21:39 Uhr von hofn4rr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
zu gefährlich: auch wenn das akw ganze 3 tage ohne strom durchhält, ist das m. e. viel zu riskant.

sonnenwinde oder andere ereignisse, können die versorgung noch viel länger lahmlegen.
Kommentar ansehen
22.01.2012 21:57 Uhr von Der_Korrigierer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da haben die Terroristen ja leichtes Spiel, wenn sie jetzt schon so detaillierte Pläne des AKW in News bekommen :)
Kommentar ansehen
23.01.2012 13:39 Uhr von 23Risiko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sir: wasserdampf...
die kunst ist doch, WIE man wasser zum dampfen bringt. da liegt die herrausvorderung. nichts ist sauberer und effizienter als wasserdampf in einer turbine. falls mal kernfusion wirtschaftlich einsetzbar ist, wird das auch nicht anders sein.

[ nachträglich editiert von 23Risiko ]
Kommentar ansehen
23.01.2012 14:37 Uhr von wombie
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Noch beschissener kann man´s nicht schreiben: In der "News" fehlt einfach alles.
Kommentar ansehen
23.01.2012 21:29 Uhr von aap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird besser: Wenn Du dem Link folgst, wird es sehr umfangreich.
http://www.anti-atom-piraten.de/...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?