21.01.12 18:59 Uhr
 4.266
 

USA: Riesenbrüste und Schamhaare - Künstlerin widmet sich dem Thema Eitelkeit

Die US-amerikanische Künstlerin Cat Del Buono, die ursprünglich aus New York kommt, eine Weile aber in Miami, USA, gearbeitet hat, hat jetzt eine ganze Ausstellung dem Thema Eitelkeit gewidmet.

Miami wird bekanntlich als eitelste Stadt von Amerika bezeichnet: Die dort herrschenden Schönheitsstandards sind zuweilen geradezu bizarr in ihren extremen Ausprägungen. Genau dies nimmt Del Buono zum Thema.

So zeigt sie in ihrer Ausstellung Schamhaare, die sie eingerahmt und mit dem Titel "eine vom Aussterben bedrohte Art" präsentiert. Außerdem hat sie Schaufensterpuppen mit Riesenbrüsten gefilmt und in die Exposition eingefügt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Thema, Künstlerin, Eitelkeit
Quelle: www.huffingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2012 21:12 Uhr von Tomasius
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
hässlich!
Kommentar ansehen
21.01.2012 22:08 Uhr von richardhelm
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Tolle Kunst ich bin begeistert...
Kommentar ansehen
21.01.2012 23:11 Uhr von sv3nni
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
soll sie halt nach asien gehn: wenn sie gern schamhaare hat
Kommentar ansehen
23.01.2012 22:25 Uhr von lastfirst
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Auch wenn es minus hagelt: aber diese selbsternannten Künstler gehen mir mit ihrer Wichtigtuerei völlig auf den Nerv. Die nehmen sich derart wichtig und meinen nicht nur selbst die Kunst im Blut zu haben, sondern auch zu urteilen was Kunst ist. Ein Völkchen unter sich halt.

Wer erinnert sich noch an den Glaswürfel gefüllt mit menschlichen Sperma.
Kunst muss ja nicht schön sein, aber dumm sollte sie auch nicht sein. Und natürlich sagt sie etwas aus - wie jedoch alles andere im Leben auch etwas aussagt.

Zum Teil ekeln mich diese Typen richtig an. Für das was sie tun und das was sie sind.

Eine Schande für die ganz Großen. Da wurde mit großem Geschick und Können Skulpturen und Bilder erschaffen.
Hier in Berlin stehen überdimensionierte Blumentöpfe in schrecklichen Farben auf den Dächern. Da wirds einem übel.

[ nachträglich editiert von lastfirst ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?