21.01.12 18:49 Uhr
 331
 

Berlin: Immer mehr wollen in der Hauptstadt leben - Einwohnerzahl steigt

Die Einwohnerzahl in der deutschen Hauptstadt ist weiter gestiegen. Insgesamt gibt es nun mittlerweile 3.490.000 Einwohner.

Noch nie wurden so viele Bewohner in der Hauptstadt seit dem 3. Oktober 1990 verzeichnet.

Die meisten Zuwanderer befinden sich im Alter von 18 bis 30 Jahren. Die vielen Neu-Berliner sind als einer der Hauptgründe für den Berlin-Boom zu nennen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, Hauptstadt, Zuwanderung, Einwohnerzahl
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2012 18:54 Uhr von kranfuehrer
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
Unvorstellbar: das jemand freiwillig in diese Kloake zieht.
Kommentar ansehen
21.01.2012 18:59 Uhr von architeutes
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Berlin ist doch schon längst verloren . Wer da jetzt hinzieht hat
wohl seine Gründe .
Kommentar ansehen
21.01.2012 20:25 Uhr von jupiter12
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Pech gehabt passen wohl nicht in euer Feindbild.
Zitat:

Die Zuwanderer sind zum großen Teil zwischen 18 und 30 Jahre alt. Viele gehen hier zur Schule oder studieren. Groß ist auch die Zahl der deutschen und internationalen Fachkräfte, die in Berlin dringend gebraucht werden und gute Chancen auf einen Job haben. So fanden 2011 insgesamt 18.000 Ausländer den Arbeitsweg nach Berlin.

Zitat ende......

Also, Menschen mit Bildung.
Kommentar ansehen
21.01.2012 22:22 Uhr von web-it
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
So viel Angst: vor einer Stadt !

Zitat:"Denn wenn ich mich als Beispiel nehme, würden mich keine 10 Pferde nach Berlin bekommen."

Da haben die Berliner ja noch mal Glück gehabt. :-)
Kommentar ansehen
22.01.2012 09:38 Uhr von Danymator
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
„In Berlin wird der Ist-Zustand von Deutschland erst ersichtlich.“

Das stimmt so nicht ganz. Ich würde sagen, dass Berlin und auch andere Großstädte den „extrem Zustand“ in Deutschland darstellen. Das ist auch der Grund, warum ich und meine Familie in eine ländliche Gegend gezogen sind. Einfach herrlich hier zu leben . . . von „Berlinzuständen“ sind wir (noch) weit entfernt.

LG
Dany
Kommentar ansehen
22.01.2012 12:38 Uhr von aquilax
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
zieht nicht: zieht nicht in diese stadt !

es kann in naher zukunft existensbedrohlich sein, überhaupt in einer grossstadt zu leben.
Kommentar ansehen
22.01.2012 14:50 Uhr von kobold2001
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
keine Ahnung: Ich wohne noch (seit 25 Jahren) in Berlin, aber hier kann man bald nicht mehr leben: Mieten unbezahlbar Löhne ganz unten Zahlungsmoral scheisse.... Aber wohin?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?