21.01.12 18:38 Uhr
 684
 

Hamburg: Fabrik der Künste mit bizarrer Horror-Schau

Der Schweizer Hansruedi "HR" Giger steht im Mittelpunkt einer bizarren Ausstellung in Hamburgs Fabrik der Künste. Zur Schau gestellt sind Gigers teils bizarre und provokative Werke.

Zu sehen sind Skulpturen und Bilder, die sich dem Thema Sex widmen und ihn brutal und teils schockierend in Szene setzen. Besonders Frauen werden bizarr dargestellt.

"Giger stammt aus einem bürgerlichen Elternhaus und genoss eine katholische Erziehung, in der Sexualität nicht unbedingt als freudvoll erfahren wird", sagte der Giger-Vertraute Marco Witzig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Sex, Hamburg, Schau, Horror, Fabrik
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2012 18:56 Uhr von ChaosKatze
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hr giger: ist einer der geilsten künstler in der richtung, die ich kenne =) das isn besuch auf jeden fall wert =)
Kommentar ansehen
21.01.2012 21:21 Uhr von chewy2k
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Er ist der ALIEN Designer: des gleichnamigen Films. Respekt!
Alien 1 + 2 epic.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?