21.01.12 18:22 Uhr
 299
 

China: In Peking wird nun endlich die Feinstaubkonzentration gemessen

Pekings Umweltbehörde hat sich nun dazu entschlossen, endlich in der Hauptstadt Peking die Feinstaubwerte zu messen. Eine erste Messstation sei bereits installiert worden.

Bisher wurde von Seiten der Behörden immer eine "exzellente Luft" vermeldet. Es wurden jedoch nur größere Staubteilchen erfasst und gemessen.

Auch die US-Botschaft beschwerte sich bei der Pekinger Gesundheitsbehörde über die gesundheitsschädigenden Werte die deutlich "jenseits der Skala" lägen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Peking, Messung, Feinstaub
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeskanzlerin hebt Fraktionszwang für Union für "Ehe für alle"-Abstimmung auf
Nordkorea vergleicht Politik Donald Trumps mit der Adolf Hitlers
Donald Trumps Schwiegersohn erhielt vor Wahl Millionenkredit der Deutschen Bank

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2012 18:34 Uhr von ZzaiH
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
die werden: dort nur "frische bergluft" messen - wurde so verordnet, also ists so...
Kommentar ansehen
21.01.2012 18:54 Uhr von architeutes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
In China gibt es keine schlecht Luft , Umweltverschmutzung ,
Klimawandel , Artensterben , unglückliche Menschen ,
andere Meinungen und Gedanken . Wir Chinesen sind
eben anders .
Kommentar ansehen
21.01.2012 19:36 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Kommt immer drauf an, welche Skala sie nun nehmen werden...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete
Münster: Strafanzeige gegen Uni-Mitarbeiter wegen Quälens von Labormäusen
Bundeskanzlerin hebt Fraktionszwang für Union für "Ehe für alle"-Abstimmung auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?