21.01.12 17:08 Uhr
 28
 

Museum Charlottenburg-Wilmersdorf bekommt eigene Heimat

Das Berliner Museum Charlottenburg-Wilmersdorf bekommt eine neue eigene Heimat. Das Museum wird in der Villa Oppenheim untergebracht. Feierliche Eröffnung ist am morgigen Sonntag um 16:00 Uhr.

Im Erdgeschoss des Hauses gibt es nach wie vor noch die Dauerausstellung "Von der Residenz zur City West" zu besichtigen.

Die Kunstausstellung Charlottenburg befindet sich im ersten Stock. Sie beinhaltet unter anderem Arbeiten von Hans Baluschek und Walter Leistikow. Der Eintritt für interessierte Kunstfreunde ist frei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Kunst, Heimat, Umzug, Charlottenburg
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?