21.01.12 16:40 Uhr
 271
 

Foxconn-Aufsichtsratsvorsitzender vergleicht seine Mitarbeiter mit Tieren

Auftragshersteller Foxconn, unter anderem Lieferant für Apple, ist weiter in den negativen Schlagzeilen. In die Schlagzeilen geraten war Foxconn in der Vergangenheit, weil sich Mitarbeiter umbrachten und die Arbeitsbedingungen extrem schlecht sind.

Der Aufsichtsratsvorsitzende von Foxconn hat bei einem Treffen mit Managern nun geäußert, dass er mehr als eine Millionen Mitarbeiter hätte. Diese seien zu vergleichen mit Tieren. Deshalb habe er den Zoodirektor des Zoos im taiwanesischen Taipeh schon gefragt, wie man mit Tieren umgehe.

Ob der Aufsichtsratsvorsitzende dies im Scherz gesagt hat, ist unbekannt. Wie "Digitaltrends" berichtet, sollen die Arbeitsbedingungen bei Foxconn alles andere als gut sein. Die Mitarbeiter einer Fabrik schlafen zum Beispiel in 13,5 Quadratmeter großen Räumen auf 15 übereinander gestapelten Betten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, Tier, Foxconn
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London
Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2012 16:40 Uhr von Borgir
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Solche Äußerungen sind einfach nur unglaublich. Wer so mit seinen Mitarbeitern umgeht sollte schleunigst verschwinden.
Kommentar ansehen
21.01.2012 20:15 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Herr-je :(: Manchmal finde ich das wirklich schade - das man, um etwas zu boykotieren, es erstmal konsumieren muss.

Aber man sollte den Apple-Benutzern viel öfter mal vor Augen halten, wie und wo Ihre "Geräte" wirklich herkommen !

Nicht das es bei den normalen PC´s anders wäre - aber die spielen sich ständig so als "bessere Computerbenutzer" und Menschen auf - das man dabei kotzen könnte.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?