21.01.12 14:59 Uhr
 2.522
 

Flugzeug kollidierte mit Vogel - Der Albatros blieb in der Flugzeugnase stecken

Unterwegs zum Zielort Ishigaki hat ein Patrouillenflugzeug der japanischen Küstenwache eine unangenehme Begegnung gehabt.

Auf 300 Metern Flughöhe kollidierte die Bombardier DHC8-315 mit einem Albatros.

Das Flugzeug konnte seinen Flug weiter fortsetzen. Als es gelandet war, steckte der tote Albatros noch immer in der Flugzeugnase.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Unfall, Flugzeug, Vogel, Albatros
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Bauruine will sich partout nicht sprengen lassen
Südafrika: Schwarzer bekommt bei Transplantation Penis von Weißem
Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2012 17:26 Uhr von fabianf83
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
und: zahlt da jetzt die Versicherung vom Unfallgegner oder wie läuft das jetzt ab?? ^^
Kommentar ansehen
21.01.2012 19:06 Uhr von killorhase
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das bezahlt die Teilkasko... :-)
Kommentar ansehen
21.01.2012 19:47 Uhr von Starbird05
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
neeee: Das Zahlt Deutschland.... wir müssen ja eh für alles bezahlen *G*

Aber schon heftig was ein Vogel... gut nen großer Vogel einen noch größeren Vogel für ein Schaden zu fügen kann
Kommentar ansehen
22.01.2012 00:15 Uhr von Undervurce
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
und dann will man uns angesichts dieses schadens verursacht durch einen Vogel, erzählen das Flugzeuge komplett in Stahlgebeude eintauchen.

[ nachträglich editiert von Undervurce ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Fußball: Nach Anordnung von Recep Tayyip Erdogan heißen Arenen nun "Stadyumu"
Dresden: Jusos und Linksjugend hissen Schwulenflagge am Rathaus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?