21.01.12 13:55 Uhr
 936
 

EU-Kommission gibt für neues Logo 135.000 Euro aus

Bislang hat die EU-Kommission einen gelben Sternenkranz, der auf blauem Hintergrund liegt, als Logo verwendet. Nun wurden 135.000 Euro ausgegeben, um das Logo neu zu gestalten.

Eine belgische Kommunikationsagentur entwickelte das neue Logo, das weiterhin aus dem gelben Sternenkranz und dem blauen Hintergrund besteht. Allerdings ist nun auch das stilisierte Brüsseler Berlaymont-Gebäude zu sehen.

In Zukunft sollen alle Behörden der EU-Kommission dieses neue Logo nutzen. Dafür werden in diesem Jahr nochmals 250.000 Euro veranschlagt. Gemäß der EU-Kommissarin Viviane Reding werden dadurch allerdings Kosten gespart, da die Behörden bislang unterschiedliche Logos nutzten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, EU, Kommission, EU-Kommission, Logo
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutschtests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2012 14:06 Uhr von Rechthaberei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alles was nach Zusammenarbeit und: Koordination aussieht ist gelungen, das was nach Staat ausschaut ist Kunst.


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
21.01.2012 14:19 Uhr von TwoTurnTablez
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Holy Fuck: 135 Riesen für diese SCHEISSE??
Kommentar ansehen
21.01.2012 14:31 Uhr von killozap
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Vorsicht! Bild! Natürlich sind keine 135.000 Euro für dieses Logo ausgegeben worden. Das schreibt Bild. Hinter einer Kampagne steckt aber immer mehr, es werden Geschäftspapiere entworfen, wahscheinlich auch in großer Anzahl gedruckt, dahinter steckt weit mehr, das ist keine Gewinn, den sich ein Designer in die Tasche steckt...
Kommentar ansehen
21.01.2012 14:42 Uhr von artefaktum
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@killozap: "(...) es werden Geschäftspapiere entworfen, wahscheinlich auch in großer Anzahl gedruckt (...)"

Dafür werden weitere 250.000 Euro ausgegeben (steht allerdings nur in der Quelle).
Kommentar ansehen
21.01.2012 15:06 Uhr von Mordo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nur schade, dass die zuständigen Leute sowas nie aus eigener Tasche zahlen.

SCNR
Kommentar ansehen
21.01.2012 15:48 Uhr von cm23
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sonderangebot: Also ich hätte denen das auch für 100.000€ kreiert.
Kommentar ansehen
21.01.2012 15:52 Uhr von artefaktum
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimboooo: Ob das ganze die Summe wert ist, daran hab ich auch meine Zweifel. Es ist allerdings nicht so, dass jeder so machen kann.
Kommentar ansehen
21.01.2012 16:04 Uhr von ltcolumbo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Agentur für Arbeit Hier nochmal der Unterschied: http://data.blogg.de/...

Millionen DAFÜR in verschleudert...
Kommentar ansehen
21.01.2012 17:00 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimboooo: Für Grafik-Design brauchst du eine Ausbildung.
Kommentar ansehen
21.01.2012 17:06 Uhr von TeleMaster
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
-----
Also ich hätte denen das auch für 100.000€ kreiert.
-----

Kennst Du das Ei des Columbus? Kannst Du mit diesem Wink etwas anfangen? Gilt übrigens auch für andere, die meinen, sie könnten und hätten und würden...
Kommentar ansehen
21.01.2012 17:22 Uhr von WiKaBot
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hier gibt es noch ein geschenktes Modell …: Eine Flagge die der absehbaren Entwicklung des Euro und der EU mehr Rechnung trägt,also näher an der Realität ist, feine neue Flagge …

http://qpress.de/...
Kommentar ansehen
21.01.2012 17:47 Uhr von artefaktum
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Jimboooo: "ist wie mit dem logo vom arbeitsamt, du meinst also, das man für das identische logo, nur aus weiß rot und aus rot weiß gemacht, eine ausbildung brauch?"

Da ist nicht nur die Farbe anders, da ist auch die Schrift eine völlig andere. Nochmal: Ich halte so viel Geld für ein Logo auch für sehr überzogen. Logos entwickeln ist innerhalb des Grafikdesigns eine der schwierigsten Disziplinen, die eine gute Ausbildung und viel Talent braucht. Nur weil man das als Laie vielleicht nicht sieht heißt das nicht, dass es Unsinn ist. Natürlich kann man das auch als Laie machen, allerdings sieht man das dann auch. Mal als Beispiel: http://www.schreinerei-marschall.de/...
Hat auch ein Laie gemacht, entsprechend katastrophal das Ergebnis.
Kommentar ansehen
21.01.2012 20:05 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Passendes Symbol hätte man auch billiger haben können, siehe:

http://is.gd/...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schoko-Nikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?