21.01.12 13:27 Uhr
 777
 

Rache für Megaupload-Sperre: Auch französisches Präsidialamt im Anonymous-Visier

ShortNews berichtete bereits von der Schließung der Plattform Megaupload und den daraus resultierenden Angriffen der Hackergruppe Anonymous auf US-Webseite wie etwa das Justizministerium.

Am Freitag rückte nun auch das französisch Präsidialamt ins Visier von Anonymous. Zuvor hatte Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy die Megaupload-Sperre begrüßt.

Die Hacker griffen die Internetseite des Elysée-Palast an und fügten am Ende der Adresszeile Sprüche ein. Unter anderem stand dort der Anonymous-Slogan "We Are Legion" ("Wir sind eine Heerschar") und "Die lächerlichste Präsidentschaft der Geschichte".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sperre, Visier, Rache, Anonymous
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2012 14:16 Uhr von mcSteph
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
gut so: dieser Hampelmann kann garnicht lächerlich genug gemacht werden.
Kommentar ansehen
21.01.2012 14:33 Uhr von killozap
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.01.2012 15:33 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@killozap: wer zur hölle ist kim fischer?
Kommentar ansehen
21.01.2012 16:48 Uhr von buluci
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
alte Welt-schlafende Welt - neue Welt-bewußte Welt: Recht so, immer schön drauf. Die Cyber-Aktivisten gehen dabei friedlich vor, per "direkter Aktion", das gefällt mir. Die Herrschaften dagegen wissen sich nicht anders zu helfen, als mit Gewalt vorzugehen, welch Armutszeugnis.
Kommentar ansehen
21.01.2012 17:10 Uhr von MC_Kay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Impressum: Wenn man nun auf die Seite von MU http://www.megaupload.com/ geht, bekommt man ein Bild ( http://s3.amazonaws.com/... ) mit diverse Angaben über Verstöße gegen irgendwelche §.
Jedoch fehlt auf der Seite jeglicher Verweis auf ein Impressum.

Gibt es dort etwa keine Impressumspflicht?
Wenn es eins gibt, kann man die Behörden drannkriegen :D

Denn bei der Schließung von kino.to wurde ebenfalls nur ein Bild (in dem Fall von) der KriPo ohne Impressum verwendet.

[ nachträglich editiert von MC_Kay ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?