21.01.12 10:32 Uhr
 299
 

Mansfeld: Archäologen gruben weitere Funde um Martin Luthers Elternhaus aus

Bei Ausgrabungen auf dem Gelände von Martin Luthers Elternhaus haben Archäologen einige interessante Funde gemacht. Unter anderem fanden sie Ofenkacheln aus dem 16. Jahrhundert und ein Siegel, das möglicherweise aus dem 18. oder 19. Jahrhundert stammt.

Das Bronzesiegel jedoch gibt den Archäologen Rätsel auf. Es zeigt einen Pelikan, eine Grafenkrone und die Buchstaben IPH. Vermutlich wurde es als Briefsiegel genutzt und gehörte einem Bürgerlichen.

Luthers Elternhaus soll saniert und ausgebaut werden und daraus soll ein Museum entstehen, in dem die gefundenen Stücke ausgestellt werden sollen. Bereits bei zwei anderen Grabungen fand man insgesamt zehntausende Stücke rund um Luthers Elternhaus. Das Museum soll 2013 eröffnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Museum, Fund, Archäologie, Ausgrabung, Martin Luther
Quelle: www.mz-web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Biographie zeichnet Bild von Martin Luther mit sexuellen Begierden
NL: Evangelische Kirche nimmt Abstand von Luthers anti-semitischen Aussagen
500 Jahre Reformation: Eisenach bereitet sich vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Biographie zeichnet Bild von Martin Luther mit sexuellen Begierden
NL: Evangelische Kirche nimmt Abstand von Luthers anti-semitischen Aussagen
500 Jahre Reformation: Eisenach bereitet sich vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht