21.01.12 09:40 Uhr
 1.925
 

Forscher entdecken: Aye-Aye heizt für die Nahrungssuche seinen Mittelfinger auf

Amerikanische Forscher haben in Untersuchungen mehr über den Mittelfinger eines Aye-Aye herausgefunden. Der Primat zählt zu den Lemuren und besitzt einen recht langen Mittelfinger.

Bei der Beobachtung einiger dieser Fingertiere achteten die Forscher vorrangig auf diesen Finger. So stellten sie mithilfe von Wärmekameras fest, dass sich dieser um bis zu sechs Grad erwärmt, wenn er in Gebrauch ist. Die Tiere können mit diesem langen Finger nach Würmern und Maden suchen.

Die Nervenzellen arbeiten so besser und somit ist der Finger sensibler bei der Beutesuche. Die nachtaktiven Tiere leben nur auf Madagaskar und gelten als "gering gefährdet". Einheimische töten die Tiere, da sie glauben, ihre Erscheinung wäre ein schlechtes Omen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Mittelfinger, Primat, Lemur, Fingertier
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2012 10:04 Uhr von architeutes
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
....ein süßes Tierchen schenk ich meiner Freundin.
Kommentar ansehen
21.01.2012 23:55 Uhr von buluci
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Planet der Is bestimmt ´n Außerirdischer vom Planeten xnangrip.
Kommentar ansehen
21.01.2012 23:56 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gremlin nach Mitternacht nicht füttern!!!! Man sieht ja was passiert...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll
UN: Verdeckte Handelspraktiken - Nordkorea umgeht Sanktionen
Syrien: Mehrere Anschläge in Homs - Mindestens 42 Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?