21.01.12 09:20 Uhr
 898
 

"Costa Concordia": Der Kapitän könnte auch noch betrunken gewesen sein

ShortNews berichtete bereits, dass Francesco Schettino, der den Untergang der "Costa Concordia" verursachte, mit der Moldawierin Domnica flirtete.

Nun tauchen allerdings auch Berichte auf, aus denen hervorgeht, dass der Kapitän um 20:30 Uhr im Galarestaurant einigen Wein zu sich genommen haben soll. Dabei soll er so viel getrunken haben, dass er keine Vespa mehr hätte steuern dürfen, so ein Augenzeuge.

Um 21:30 Uhr befand sich Schettino auf der Kommandobrücke, wo er in Partystimmung gewesen sein soll. Nur eine Minute später kollidierte das Schiff mit dem Felsen. Die Staatsanwaltschaft wartet nun auf die Ergebnisse der Untersuchungen von Haar, Blut, Speichel und Urin des Kapitäns.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kapitän, Costa Concordia, Kreuzfahrtschiff, betrunken, Havarie
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2012 09:34 Uhr von Alois_Besenstiel
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Genial ist er schon, der Captain: Der Kapitän ist HAMMER. Er ist ins Rettungsboot gefallen, dass dann zufällig losfuhr. Naja, das kann passieren, wenn man sich einen hinter die Binde giesst.
Ein echter Pfiffikus. Man muss ihn einfach mögen.
Kommentar ansehen
21.01.2012 10:26 Uhr von iarutruk
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
die ganze geschichte stinkt hier gegen den himmel. wenn er einer der 1. die vom sinkenden schiff verschwunden sind, er von der polizei ´festgenommen wurde und die nichts von dem rausch gemerkt haben will, dann kann man ohne die nähere vorgeschichte zu kennen, dass das ganze im italieänischen seehoheitsgebiet passiert ist. sogar noch ganz in der nähe der hochburg der mafia.
Kommentar ansehen
21.01.2012 11:12 Uhr von Rupur
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@iarutruk: Lern erstmal die Deutsche Sprache und versuche dann nochmal uns deine Gedanken mitzuteilen.
Kommentar ansehen
21.01.2012 11:27 Uhr von iarutruk
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@rupur ich wollte gerade damit anfangen, für dich nochmals meinen kommentar neu zu formulieren. da ist mir aufgefallen, dass dies nich relevant ist, da es leser gibt, die durchaus verstanden haben, was ich geschrieben habe. also strenge dich an und versuch´s nochmal.

nimm tippfehler nicht so ernst.
Kommentar ansehen
21.01.2012 11:43 Uhr von Perisecor
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ iarutruk: "da es leser gibt, die durchaus verstanden haben, was ich geschrieben habe"

Das halte ich für eher unwahrscheinlich...
Kommentar ansehen
21.01.2012 12:23 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@perisecor und worauf führst du dann die minus zurück? das war halt meine logische folgerung.
Kommentar ansehen
21.01.2012 12:54 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich krieg immer noch Gänsehaut: wenn ich daran denke, dass dieser Mann den Pot gesteuert hat, auf dem wir im Sommer gefahren sind (Costa Atlantica). Wer weiß, wie oft er da blau auf der Brücke war.

Komisch ist aber, dass die Staatsantwaltschaft davon ausging, dass er garantiert nicht betrunken war.
Kommentar ansehen
21.01.2012 14:16 Uhr von killozap
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@hoenipoenoekel: Du bist wohl ein ganz schlauer... Keine Ahnung, aber hier blöd rumstänkern... Wer mit seinem selbstverdienten Geld wie Urlaub macht, das ist jedem selbst überlassen.
So Typen wie dich, die möchte ich nicht kennen lernen, Menschenverachtung und dummes Geschwätz brauch ich echt nicht in natura zu erleben...
Kommentar ansehen
24.01.2012 17:29 Uhr von Rupur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@iarutruk: Ich werde mal versuchen dein Kommentar zu entschlüsseln:

"Die ganze Geschichte stinkt zum Himmel. Wenn er einer der ersten war, die vom sinkenden Schiff verschwunden sind und er anschließend von der Polizei festgenommen wurde, welche nichts vom Rausch bemerkt haben sollen...".

Bis dahin schaff ich es, aber den anschließenden Müll versteht kein Mensch.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?