20.01.12 21:08 Uhr
 815
 

Iserlohn: Frau in Supermarkt von Fremdem niedergestochen und lebensgefährlich verletzt

In Iserlohn wurde am heutigen Freitagnachmittag eine 25 Jahre alte Frau Opfer einer plötzlichen Messerattacke.

Die Frau war gemeinsam mit ihrem Kleinkind und ihrem Lebenspartner im Supermarkt an der Fleischtheke, als der Mann an sie herantrat und plötzlich auf sie einstach.

Dabei wurde sie lebensgefährlich verletzt. Der Angreifer konnte von Angestellten des Marktes überwältigt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Verletzung, Attacke, Messer, Supermarkt, Iserlohn
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2012 02:05 Uhr von iarutruk
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
und wie geht es weiter? nachweis eines festen wohnsitzes = freilassung
ermittlungen des tatherganges durch staatanwaltschaft = 10 monate.
gerichtstermin weitere 8 monate
gerichtsverhandlung urteil wegen unzurechnungsfähigkeit aufgrund sozialem misstand 2 jahre gefängnis mit bewährung, da er ja die letzten 1,5 jahre unauffällig gelebt hat.
Kommentar ansehen
21.01.2012 02:07 Uhr von hausherr
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was soll man da noch sagen? Kranke Welt.
Kommentar ansehen
22.01.2012 20:04 Uhr von BHuxol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krank? Ja! Der geistig verwirrte 29-jährige wurde in die Psychatrie eingewiesen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?