20.01.12 20:39 Uhr
 464
 

Wissenschaft: Ist Seetang die billige Energiequelle der Zukunft?

US-Forscher konnten laut dem US-Wissenschaftsmagazin "Science", bei der Nutzung von Seetang als Quelle für Bio-Brennstoff, einen Durchbruch erzielen.

So wurde berichtet, dass Wissenschaftler vom Bio-Architecture-Laboratorium in Kalifornien, eine Art des E-Coli-Bakteriums so einsetzen konnten, dass in den Meeresanlagen Zucker in Ethanol umgewandelt werden konnte.

"Unsere Wissenschaftler haben ein Enzym entwickelt, um das Alginat abzubauen und umzuwandeln", so der der Geschäftsführer vom Bio Architecture Lab, Daniel Trunfio. Seetang muss im Gegensatz zu Rohrzucker nicht angebaut werden.


WebReporter: babisch
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Zukunft, Natur, Zucker, Brennstoff, Seetang
Quelle: www.google.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2012 20:51 Uhr von Noseman
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
2212 an der Tankstelle: "Computer; Volltangen, bitte!"
Kommentar ansehen
20.01.2012 22:11 Uhr von Manpower
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Anno 2070 Eden Initiative?
Kommentar ansehen
20.01.2012 23:21 Uhr von CrazyCatD
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Und der Transport ist auch ungefärhlicher weil son Tangwagen kann nicht explodieren :-)
Kommentar ansehen
20.01.2012 23:59 Uhr von magnificus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da werden die: Veganer ab Stufe 4 aber Trauer tragen;)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?