20.01.12 19:46 Uhr
 158
 

USA: Benzinbestände legen deutlich zu - Ölpreise geben nach

Am gestrigen Donnerstag wurde bekannt, dass die Benzinlagerbestände in den Vereinigten Staaten von Amerika um 3,7 Millionen Barrel (je 159 Liter) zugelegt haben. Dies ist auf eine sehr niedrige Benzinnachfrage zurückzuführen, die zuletzt so schwach war, wie im Jahr 2001.

Am Freitagnachmittag wurde ein Fass Öl der Sorte West Texas Intermediate mit 99,97 (Donnerstag: 100,57) US-Dollar gehandelt.

Zu diesem Zeitpunkt kostete ein Barrel Nordseeöl der Sorte Brent 111,42 US-Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Preis, Benzin, Barrel
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sechs Milliarden Dosen verkauft: Red Bull mit Rekordumsatz
Donald Trump stoppt den Import von Zitronen aus Argentinien
Kündigungswelle bei Microsoft: Auch ein Publikumsliebling von Events betroffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2012 20:02 Uhr von Strassenmeister
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
.@ rheih: Ist das nicht eintönig jedes mal die gleiche Nachrichten zu schreiben? Legen zu -geben nach, suche doch mal eine andere Sparte aus.Lebensmittel oder Bekleidung,das würde uns bestimmt Spaß machen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?