20.01.12 18:48 Uhr
 128
 

USA: Rick Perry verabschiedet sich aus dem Rennen um das Präsidentenamt

Das Bewerberfeld für den Posten des mächtigsten Mannes der Welt wird zusehends kleiner. Nun stieg auch Anwärter Rick Perry aus dem Kampf ums Präsidentenamt im weißen Haus aus.

Nach Jon Huntsman und Michelle Bachmann ist Perry nun schon der dritte Kandidat, der das Handtuch wirft. Eigentlich hatte Perry vor, bei den bevorstehenden Wahlen in South Carolina noch einmal richtig anzugreifen.

Somit sind nur noch vier Bewerber im Rennen, um am Ende als Kandidat gegen Barack Obama antreten zu können. Die meisten Chancen werden dabei Mitt Romney eingeräumt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Rennen, Präsidentschaftskandidat, Rick Perry
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2012 19:19 Uhr von Exilant33
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Anscheinend hat Romney die Besseren "Sponsoren"!! Alles die gleiche shice -.-!!
Kommentar ansehen
20.01.2012 19:32 Uhr von Mui_Gufer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ey exsiee33: das ist übrigens der vater von der kateeee perry.
und da ich ein großer fan der ollen bin, ne?!? also, oppjepaast !!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?