20.01.12 18:35 Uhr
 196
 

China: Militärärzte versorgten abgelegene Gebirgsdörfer in Tibet

Eine Mannschaft mit chinesischen Militärärzten wurde in abgelegene Gebirgsdörfer der tibetischen autonomen Präfektur der Provinz Gansu im nordwestlichen China entsandt.

Tibetische Dorfbewohner und Lamas hatten erhebliche Schwierigkeiten, da ihre Lebensbedingungen sich wegen neuer schwerer Schneefälle weiter verschärften.

Die Mannschaft kämpfte sich durch die Schneemassen, brachte Essen und kümmerte sich um die medizinische Versorgung der Dorfbewohner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Hilfe, Tibet, Schneefall
Quelle: usa.chinadaily.com.cn

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2012 22:20 Uhr von Manpower
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@DerBelgarath: Israel kennt im Gegensatz zu China keine derartigen Verpflichtungen, daher ein Lob für Selbstverständlichkeiten!
Kommentar ansehen
23.01.2012 11:25 Uhr von HateDept
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
habe mich schon gewundert eine positive Nachricht zu China aus deutscher Auslandsberichtserstattung??? - nein, doch nicht ...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?