20.01.12 16:23 Uhr
 183
 

USA: TV-Comedian verarscht Wahlkampf der Republikaner

Der Wahlkampf um den republikanischen Präsidentschaftskandidaten geht langsam in die heiße Phase. Der TV-Comedian Stephen Colbert macht sich in seiner Show "Colbert Report" regelmäßig über den Politbetrieb in den Vereinigten Staaten lustig. Der Wahlkampf ist da natürlich gefundenes Fressen für ihn.

Beleidigende Werbespots über Gegner gehören zum Wahlkampf. Geschaltet werden sie vom "Political Action Comittees" (PAC). Die Kandidaten selbst können jede Kritik über die diffamierenden Spots von sich weisen - sie haben ja offiziell nichts damit zu tun. Colbert hat deshalb sein eigenes PAC gegründet.

Colbert nannte die Organisation "Definitiv nicht mit Stephen Colbert koordiniertes Super PAC". Geleitet wird das PAC von John Stewart, seinem bissigen TV-Kollegen. In einem Werbespot wird dann zum Beispiel der Kandidat Mitt Romney mit einem Serienkiller namens "Mitt the ripper" verglichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rgh23
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, TV, Wahlkampf, Republikaner, Comedian
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marius Müller-Westernhagen feiert zum zweiten Mal Hochzeit
G20-Gipfel: Japans First Lady tat gegenüber Trump so, als spräche sie kein Englisch
Usher muss Ex-Geliebter 1,1 Millionen Dollar wegen Herpes nach Sex zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?