20.01.12 15:35 Uhr
 670
 

Vorsicht Phishing: Achtung bei Nachfolgeseiten von Megaupload

Nachdem die US-Behörden das Filesharingportal Megaupload geschlossen und seinen Betreiber Kim Schmitz festgenommen haben, reißen die Diskussionen um das Portal nicht ab.

So tauchen nun immer wieder Gerüchte um eine eventuelle Nachfolgeseite auf. Ganoven könnten sich den Hype um die Seite zu nutzen machen und mit einer gefälschten Seite auf Phishing-Tour gehen.

Davor warnen jetzt Experten. So gesammelte Anmeldedaten könnten dann missbraucht werden. Unterdessen kündigte die Hacker-Vereinigung Anonymus an, dass Megaupload wohl in kürze in leicht veränderter Form wieder online gehen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Vorsicht, Achtung, Megaupload, Phishing
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern
EU-Kommission: Nervige Cookie-Warnungen sollen wieder weg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?